Robert Stewart, 1. Duke of Albany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blason Robert Stuart d'Albany.svg

Robert Stewart (* ca. 1340; † 3. September 1420 auf Stirling Castle), war ein Sohn von Robert II., König von Schottland, und dessen erster Frau Elizabeth Mure von Rowallan. Er wurde 1371 zum Earl of Fife[1] und schließlich 28. April 1398 zum 1. Duke of Albany[2] erhoben.

Leben[Bearbeiten]

Zwischen 1383 und 1407 bekleidete Robert das Amt des Great Chamberlain von Schottland unter der Regierung von Robert III. Seit 1406 war er Regent für den in englischer Gefangenschaft befindlichen Jakob I. Mehrfach führte der Duke erfolgreiche Feldzüge gegen England.

Seit 1394 war Robert auch 2. Earl of Buchan[3] sowie seit 1403 1. Earl of Atholl[4], verlor letzteren Titel 1406 aber wieder. Zugunsten seines jüngeren Sohnes John verzichtete er auf den Titel des Earl of Buchan.[3] Begraben ist Robert Stewart, Duke of Albany in der Dunfermline Abtei.

Nachkommen[Bearbeiten]

Robert heiratete nach päpstlichen Dispens in erster Ehe Margaret Graham († 1380), Tochter des Alan Graham, Earl of Menteith. Infolge dieser Ehe wurde Robert 1361 Earl of Menteith. Mit ihr hatte er die folgenden Kinder:

  1. Alexander Leslie, Earl of Ross
  2. ∞ Walter, Lord Haliburton

In zweiter Ehe heiratete er Muriella, Tochter des schottischen Großmarschalls William de Keith, mit ihr hatte er die Kinder:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag zu Robert Stewart, 1st Duke of Albany auf der Website thepeerage.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 477
  2. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 466
  3. a b Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 471
  4. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 469