Robert Van Lancker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Goens und Robert Van Lancker (rechts) 1967

Robert Van Lancker (* 11. Dezember 1946 in Grâce-Berleur) ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer und zweifacher Weltmeister im Sprint.

1966 wurde Robert Van Lancker Dritter der Belgischen Meisterschaft im Sprint der Amateure. Im Jahre darauf wurde er gemeinsam mit Daniel Goens Belgischer Meister im Tandemrennen. Diesen Erfolg konnten die beiden ein Jahr später wiederholen. Die erfolgreiche Paarung Van Lancker/Goens wurde 1968 Vize-Weltmeister im Tandem bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften in Rom, nachdem sie schon im Jahr zuvor bei der WM in Amsterdam den dritten Platz belegt hatten. Im selben Jahr errang das Paar bei den Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt die Bronzemedaille im Tandem.

Nach den Olympischen Spielen trat Robert Van Lancker zu den Profis über und wurde prompt Vize-Weltmeister im Sprint vor heimischem Publikum in Antwerpen. Nach dem Gewinn mehrerer nationaler Titel in Sprint und Tandem wurde er 1972 in Leicester Weltmeister im Sprint. Diesen Erfolg konnte er im Jahr darauf bei der WM in San Sebastian wiederholen. 1976 trat er vom Radsport zurück.

Weblinks[Bearbeiten]