Robert Walker (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Hudson Walker (* 13. Oktober 1918 in Salt Lake City, Utah, USA; † 28. August 1951 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Walker war der Sohn eines Zeitungsverlegers in Salt Lake City. Er studierte 1938 Schauspiel in New York und heiratete 1939 die junge Schauspielerin Jennifer Jones, die sich durch den Film Das Lied von Bernadette 1943 in Hollywood etablierte. Im selben Jahr gab Walker sein Debüt in der Filmmetropole. Walker und Jones waren bis 1944 verheiratet und hatten zwei Kinder. Der Sohn Robert Walker Jr. trat in die Fußstapfen seiner Eltern und startete Anfang der 1960er Jahre ebenfalls eine erfolgreiche Schauspielkarriere.

Robert Walker starb einen Monat nach der Premiere seines bekanntesten Films Der Fremde im Zug von Alfred Hitchcock. Nachdem er bereits längere Zeit alkoholkrank gewesen war, starb er noch während der Dreharbeiten zu dem Film My Son John an den Folgen einer allergischen Überreaktion nach einer Medikamenteneinnahme. Um Leo McCareys Drama fertigstellen zu können, fanden Nahaufnahmen von Walker aus Der Fremde im Zug Verwendung.

An den Schauspieler erinnert ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame (1707 Vine Street).

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]