Robert von Chester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert von Chester, latinisiert Robertus Castrensis, war ein englischer Arabist und Mathematiker, der in den 1140er Jahren in Spanien (Segovia) wirkte und danach nach England zurückkehrte.

Er übersetzte mathematische Texte der Araber ins Lateinische, darunter die Algebra von Al-Khwarizmi (1145)[1] und verschiedene Euklid Kommentare. Von ihm stammen auch Texte zur Alchemie, eines davon eine Übersetzung eines Kompendiums aus Byzanz.

Manchmal wurde und wird er mit Robert von Ketton (Robertus Kettenensis) identifiziert, einem weiteren englischen Übersetzer aus dem Arabischen, der aber im Königreich Navarra wirkte.

Literatur[Bearbeiten]

  • Barnabas Bernard Hughes Robert Chesters latin translation of al-Chorezmis al-Jabr. A new critical edition, Stuttgart 1989

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Etwas später folgte eine Übersetzung von Gerhard von Cremona, der in Toledo wirkte