Roberto Anzolin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Roberto Anzolin
Spielerinformationen
Geburtstag 18. April 1938
Geburtsort ValdagnoItalien
Größe 167 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
Marzotto Valdagno
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1956–1959
1959–1961
1961–1970
1970–1971
1971–1973
1973–1975
1975–1976
1976–1978
Marzotto Valdagno
US Palermo
Juventus Turin
Atalanta Bergamo
Lanerossi Vicenza
AC Monza
Valleverde Riccione FC
AC Juniorcasale
86 (0)
72 (0)
230 (0)
38 (0)
12 (0)
Nationalmannschaft
1966 Italien 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Roberto Anzolin (* 18. April 1938 in Valdagno (VI), Italien) ist ein ehemaliger italienischer Fußballtorwart.

Während seiner aktiven Laufbahn wurde er aufgrund seiner großartigen Reflexe "il gatto" ("die Katze") genannt.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Roberto Anzolin begann seine Karriere bei Marzotto Valdagno, dem Klub seiner Heimatstadt. Seine Profilaufbahn startete er bei der US Palermo, für die er am 20. September 1959 beim Spiel gegen den AS Bari sein Serie-A-Debüt feierte.

Zwischen 1961 und 1970 spielte er für Juventus Turin, mit denen er in der Saison 1964/65 die Coppa Italia und 1966/67 die italienische Meisterschaft gewinnen konnte. Bei Juve war er, trotz seiner mit 1,67 m für einen Torhüter eigentlich viel zu geringen Körpergröße, acht Jahre lang Stammtorwart und stand insgesamt 305-mal zwischen den Pfosten.

Im Jahr 1970 wechselte Anzolin zu Atalanta Bergamo, von 1971 bis 1973 spielte er für Lanerossi Vicenza, danach war er noch beim Valleverde Riccione FC und bei der AC Juniorcasale aktiv.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Roberto Anzolin wurde in seiner Karriere viermal in die Italienische Fußballnationalmannschaft berufen. Sein einziges Länderspiel absolvierte er am 29. Juni 1966 beim WM-Vorbereitungsspiel gegen Mexiko, das die Azzurri mit 5:0 gewannen. An der Weltmeisterschaft 1966 in England nahm er als Ersatztorwart hinter Enrico Albertosi teil, ohne ein Spiel zu absolvieren.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]