Roberto Chiappa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roberto Chiappa

Roberto Chiappa (* 11. September 1973 in Terni) ist ein ehemaliger italienischer Bahnradsportler.

Roberto Chiappa war über 20 Jahre lang als Bahnradsportler aktiv. Bereits 1990 belegte er bei den Junioren-Bahnweltmeisterschaften im englischen Middlesbrough den dritten Platz im Sprint und gewann diesen Wettbewerb im Jahr darauf. Bis 2009 errang Chiappa zahlreiche italienische Meistertitel im Sprint, im Keirin, im Teamsprint sowie im 500m-Zeitfahren. International konnte er mehrfach Podiumsplätze bei Weltcup-Rennen erringen.

1993 wurde Roberto Chiappa gemeinsam mit Federico Paris Weltmeister im Tandemrennen. 1994, als diese Disziplin zum letzten Mal auf dem Programm von UCI-Bahn-Weltmeisterschaften stand, erreichten die beiden Fahrer den dritten Platz.

Roberto Chiappa nahm an vier Olympischen Spielen teil, 1992, 1996, 2000 sowie 2008. Seine beste Platzierung war ein vierter Rang bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona.

Im August 2010 errang der 36-jährige Chiappa bei den italienischen Bahnmeisterschaften in Mori seinen 47. und 48. nationalen Titel, im Sprint sowie im Teamsprint (mit Loris Paoli und Andrea Prati).[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bf-one.com: "Roberto Chiappa" abgerufen am 27. Juli 2010

Weblinks[Bearbeiten]