Roberto D’Ettorre Piazzoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roberto D’Ettorre Piazzoli (* 27. April 1942 in Rom) ist ein italienischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

D’Ettorre Piazzoli begann als Kameraassistent bei Ennio Guarnieri und seinem Onkel Roberto Gerardi. 1966 zum Kameramann gereift, wurde er ab 1973 Chefkameramann zahlreicher Genrefilme, aber auch einiger anspruchsvollerer Werke. In den 1990er Jahren arbeitete er mehrfach in den USA. Seine Werkliste umfasst 30 Filme bis ins Jahr 2001.

Bei zwei Gelegenheiten war er Ko-Regisseur von Ovidio Assonitis.[1]

2003 produzierte D’Ettorre Piazzoli Red Riding Hood.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano. I registi, Gremese 2002, S. 152.