Roberto Gómez Bolaños

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roberto Gómez Bolaños (* 21. Februar 1929 in Mexiko-Stadt; † 28. November 2014 in Cancún) war ein mexikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Liedermacher, Autor sowie Regisseur, Produzent und Schöpfer der Fernsehkomödien „El Chavo“ und „El Chapulín Colorado“. Er wurde hauptsächlich unter dem Pseudonym Chespirito bekannt.[1]

Leben[Bearbeiten]

In seiner Jugend war Gómez ein guter Amateurboxer und Fußballspieler. Sein Studium der Ingenieurwissenschaft an der UNAM (Universidad Nacional Autónoma de México) schloss er nicht ab.

Gómez arbeitete zwischen 1950 und 1969 als Publizist und Librettist für Radio und das Fernsehen, u. a. in Komödien. Er trat als Nebendarsteller in Film und Fernsehen auf.

Von 1970 bis 1995 hatte Gómez seine eigene Fernsehkomödie „Chespirito“. Von dieser Komödie gab es zwei Teile (Gómez in der Hauptrolle), „El Chavo del Ocho“ und „El Chapulín Colorado“. Der erste Teil handelte von einem Jungen, der in einem Fass Bier in einer mexikanischen Ortschaft gelebt hat. Der zweite Teil handelte von einem witzigen und freundlichen Superhelden. Bald darauf schuf Roberto Gómez andere Figuren wie Dr. Chapatín, El Chompiras und Chaparrón Bonaparte. „Chespirito“ wurde in vielen Sprachen wie deutsch, chinesisch, portugiesisch, japanisch, russisch, griechisch, arabisch, italienisch und französisch synchronisiert.

Roberto Gomez Bolaños schuf auch zahlreiche Filme („El Chanfle“, „don Ratón y don Ratero“), Theaterstücke („11 y 12“) sowie Bücher („Sin Querer Queriendo“, „Y También Poemas“ und „El Diario de Chavo del Ocho“).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Falleció el mundialmente famoso comediante Roberto Gómez Bolaños, El País, 28. November 2014.