Robin Butler, Baron Butler of Brockwell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frederick Edward Robin Butler, Baron Butler of Brockwell, KG, GCB, CVO, PC (* 3. Januar 1938[1] in Lytham St Annes[2]) ist ein britischer Staatsbeamter im Ruhestand und Life Peer.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Butler wurde als Sohn von Bernard Butler und Nora Jones geboren.[2][3] Sein Vater war geschäftsführender Direktor einer Fabrik, die Lacke herstellte.[2]

Butler besuchte die Harrow School in London, wo er Head Boy wurde[3] und bekam ein Stipendium für die University of Oxford.[2] Dort spielte er in der Rugby-Mannschaft.[2] und besuchte das University College.[3] Butler erreichte den Abschluss Double First in Mods and Greats und zweifach einen Rugby Blue.[1]

Von 1961 bis 1998 machte er eine bedeutende Karriere im Staatsdienst, unter anderem als Privatsekretär von fünf Premierministern. Er war Sekretär des Kabinetts und Leiter (Head) des Home Civil Service von 1988 bis 1998.[1]

1961 trat er in das HM Treasury ein und wurde von 1964 bis 1966 Privatsekretär des Finanzstaatssekretärs (Financial Secretary to the Treasury) und Sekretär (Secretary) des Budget Committee von 1965 bis 1969. Früh in seiner Karriere wurde er öfter mit seinem Namensvetter Rab Butler verwechselt. Memos für Rab Butler, manche davon sehr sensibel, endeten auf seinem Schreibtisch und einige von seinen auf Rabs. Es wurde sich darauf geeinigt, dass alle Memos, die an „R. Butler“ adressiert sind “ zunächst an Rabs Büro gehen sollten und das dessen Büro solche, die für den anderen R. Butler gedacht sind weitersendet. Es wurde berichtet, dass der junge Butler, der immer noch erstklassiges Rugby spielt, eines Tages einen Brief mit dem Inhalt: „Du wurdest für die Harlequins 1st XV am Samstag ausgewählt. Bitte sei um 2 Uhr nachmittags im Twickenham Stadium.“ erhielt. Darunter war in Rabs charakteristischer Handschrift folgende Nachricht zu finden: „Lieber Robin, ich habe am Samstag keine Zeit. Kannst du mich bitte vertreten? Rab.“

1969 wurde er an die Bank of England abgeordnet, sowie zu mehreren Institutionen der Stadt. Später war er beim Finanzministerium als Assistant Secretary bei der General Expenditure Intelligence Division tätig und leitete das Team, dass das britische rechnerunterstützte Finanzinformationssystem 1975 bis 1977 installierte. Von 1971 bis 1972 war er Gründungsmitglied der Central Policy Review Staff unter Victor Rothschild, 3. Baron Rothschild. Nach verschiedenen Stellen im Finanzministerium, wurde er von 1985 bis 1987 Second Permanent Secretary für öffentliche Ausgaben. Butler war Privatsekretär der Premierminister Edward Heath (1972 bis 1974) und Harold Wilson (1974 bis 1975), sowie Principal Private Secretary von Margaret Thatcher (1982 bis 1985).[1] Er war auch Kabinettssekretär (Cabinet Secretary) während der Amtszeiten von Margaret Thatcher, John Major und Tony Blair.[1] Butler war von 1998 bis 2008 Master des University College.[3] Im selben Zeitraum war er Non-Executive Director der HSBC Group. Er ist zudem Vorsitzender (Chairman) des Corporate Sustainability Committee.

1999 war er Mitglied der Royal Commission on the Reform of the House of Lords.

Weitere Ämter[Bearbeiten]

Von 1987 bis 1991 war er Vorsitzender (Chairman of Governors) der Harrow School und von 1997 bis 2003 des Dulwich Colleges. Von 1998 bis 2008 war er Non-Executive Director von Imperial Chemical Industries. Butler ist Berater (Advisor) der Investmentfirma TT International plc und seit 2009 Vorsitzender (Chairman) des King's Health Partnership Board.[4] Weiters ist er Mitglied des Council of Management der Ditchley Foundation, Vorsitzender (Chairman) des HSBC Education Trust und Mitglied des Mitsubishi Oxford Trust. Er ist Ehrenmitglied der Worshipful Company of Salters, einer Livery Company, sowie deren Master von 2011 bis 2012.[5]

Butler war von 1998 bis 2008 Master des University College.[2] [6] Seit 2012 ist er Schirmherr (Patron) von PMRGCAuk.[7]

Mitgliedschaft im House of Lords[Bearbeiten]

Butler wurde am 12. Februar 1998 zum Life Peer als Baron Butler of Brockwell, of Herne Hill in the London Borough of Lambeth als Teil der 1998 New Year Honours List ernannt.[8] Seine Antrittsrede im House of Lords hielt er am 8. Dezember 1999. Dort sitzt er als Crossbencher.[1] Als Themen von politischem Interesse nennt er auf der Webseite des Oberhauses Höhere Bildung, Verfassungsfragen und den Staatsdienst an.

Im Februar 2004 wurde bekanntgegeben, dass Butler eine Untersuchung über Geheimdienstaktivitäten vor dem Irakkrieg leiten werde.[2][9] Dabei wurde teilweise befürchtet, er würde einseitig im Sinne der Regierung urteilen.[10] Sein Bericht, der weithin als Butler Report bekannt wurde, zog den Schluss, dass die Geheimdienstberichte über Iraks Besitz von Massenvernichtungswaffen schwere Mängel aufwiesen.

Seit 2010 gehört er mehreren Ausschüssen an, Intelligence and Security (Cabinet Office), der Leader's Group on Review of Working Practices und dem Delegated Powers and Regulatory Reform Committee.

  • Sitzungsperiode 1997 / 1998: 17* + 0* = 17* Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2001 bis 31. März 2002: 35 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2002 bis 31. März 2003: 42 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2003 bis 31. März 2004: 40 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2004 bis 31. März 2005: 57 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2005 bis 31. März 2006: 24 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2006 bis 31. März 2007: 49 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2007 bis 31. März 2008: 70 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2008 bis 31. März 2009: 74 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2009 bis 31. März 2010: 88 Tage
  • Sitzungsperiode 1. April 2010 bis 31. Juni 2010: 15 Tage
  • Sitzungsperiode Juli bis September 2010: 11 Tage
  • Oktober bis Dezember 2010: 43 Tage
  • Januar bis März 2011: 35 Tage
  • April 2011: 7 Tage (von 7 Tagen)
  • Mai 2011: 13 Tage (von 15 Tagen)
  • Juni 2011: 9 Tage (von 17 Tagen)
  • Juli 2011: 7 Tage (von 13 Tagen)
  • August 2011: 0 Tage (von 1 Tag)
  • September 2011: 5 Tage (von 8 Tagen)
  • Oktober 2011: 14 Tage (von 18 Tagen)
  • November 2011: 15 Tage (von 18 Tagen)

Im Zeitraum ab 1998 war Butler nicht regelmäßig, 2011 war er jedoch regelmäßig anwesend.[11]

Wirken in der Öffentlichkeit[Bearbeiten]

In einem Vortrag bei der Open University äußerte er sich zu fehlendem Vertrauen in Personen des öffentlichen Lebens und zum Thema Korruption.[12] Auch hielt er ein Seminar bei der Mile End Group.[13]

Ehrungen[Bearbeiten]

Butler wurde 1986 Commander des Royal Victorian Order. 1998 wurde er Knight Commander of the Order of the Bath, 1992 wurde ihm dort das Knight Grand Cross verliehen. Am 23. April 2003 wurde er Knight of the Garter. Seit 2004 ist er Mitglied des Privy Council.

Familie[Bearbeiten]

Butler heiratete 1962 Gillian Lois Galley, bekannt als Gill und sie sind bis heute verheiratet.[2][3] Sie haben einen Sohn und zwei Töchter.[1][2]

Er zog im November 2008 nach London, nachdem er zuvor in Oxon wohnte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Lord Butler: the man who will investigate Artikel des Guardian vom 4. Februar 2004
  2. a b c d e f g h i Profile: Lord Butler of Brockwell Profil bei BBC News vom 3. Februar 2004
  3. a b c d e Frederick Edward Robin Butler, Baron Butler of Brockwell Eintrag bei thepeerage, abgerufen am 22. April 2012
  4. Lord Butler of Brockwell - Chair Biografie auf der Webseite von King's Health Partners, abgerufen am 22. April 2012
  5. The Master 2011 – 2012 Biografie auf der Webseite der The Salters' Company, abgerufen am 22. April 2012
  6. New Master of University College Artikel auf der Webseite der Oxford University Gazette vom 2. Oktober 1997
  7. Our Patron: Lord Butler of Brockwell (PDF; 2,1 MB) Newsletter von PMRGCAuk, abgerufen am 22. April 2012
  8. The Arms of The Right Honourable Baron Butler of Brockwell, K.G., G.C.B., C.V.O., P.C. Symbole auf der Webseite des College of Arms, abgerufen am 22. April 2012
  9. Lord Butler to lead WMD probe Artikel des Daily Mail, abgerufen am 22. April 2012
  10. Lord Butler berichtet Geheimes Artikel der Berliner Zeitung vom 14. Juli 2004
  11. House of Lords: Members' expenses Members' expenses auf der Webseite des House of Lords, abgerufen am 19. April 2012
  12. Lord Butler on integrity in politics Artikel auf der Webseite der Open University, abgerufen am 22. April 2012
  13. The Mile End Group The Mile End Group auf der Webseite der University of London, abgerufen am 22. April 2012