Robin Grossmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Robin Grossmann Eishockeyspieler
Robin Grossmann
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. August 1987
Geburtsort Dintikon
Grösse 180 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #77
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2000 HC Wohlen Freiamt
2000−2008 Kloten Flyers
2008-2014 HC Davos
seit 2014 EV Zug

Robin Grossmann (* 17. August 1987 in Dintikon) ist ein Schweizer Eishockeyspieler (Verteidiger), der seit Beginn der Saison 2014/15 beim EV Zug unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Robin Grossmann begann seine Karriere in Wohlen beim HC Wohlen Freiamt, bevor er 2000 in den Nachwuchs der Kloten Flyers wechselte.[1] Ab 2002 spielte er dann für die Elite A-Junioren der Flyers und gab in der Spielzeit 2005/06 sein Debüt in der Nationalliga A (NLA) für die Flyers. In der folgenden Saison absolvierte er insgesamt 15 NLA-Partien für Kloten, kam aber ansonsten auch beim Partnerklub EHC Biel und der U20-Nationalmannschaft in der Nationalliga B zum Einsatz.

Im Dezember 2007 bemühten sich mehrere NLA-Clubs um eine Verpflichtung Grossmanns[2], der schließlich einen Zweijahresvertrag beim HC Davos unterschrieb. Aufgrund einer Verletzung von Pascal Müller bekam Grossmann zu Beginn der Spielzeit 2008/09 einen Stammplatz in der Verteidigung des HCD, musste aber nach Rückkehr von Müller um einen Platz im Kader mit Lukas Stoop und Andreas Furrer kämpfen.[3] Er setzte sich durch, absolvierte alle 50 Hauptrunden- und 21 Playoff-Spiele und gewann am Saisonende mit seinem Team den Schweizer Meistertitel. Im Oktober 2013 unterzeichnete Grossmann einen Vier-Jahresvertrag beim EV Zug.

International[Bearbeiten]

Sein erstes Spiel für die Schweiz bei einem internationalen Wettbewerb absolvierte Robin Grossmann bei der U18-Weltmeisterschaft 2005 (Platz neun, Abstieg in B-WM). Nachdem er schon in der Spielzeit 2006/07 für die Schweizer U20-Nationalmannschaft in der NLB aufgelaufen war, nahm er mit der U20-Auswahl auch an der U20-Weltmeisterschaft 2007 teil und belegte den siebten Platz.

Robin Grossmann wurde 2013 das erste Mal für eine Herren-Weltmeisterschaft nominiert und gewann mit der Schweizer Nationalmannschaft in Stockholm die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 Kloten Flyers Elite A Jr. 10 1 1 2 2
2003/04 Kloten Flyers Elite A Jr. 36 1 12 13 32
2005/06 Kloten Flyers NLA 1 0 0 0 0
2006/07 Kloten Flyers NLA 15 0 0 0 8 1 0 0 0 0
2006/07 EHC Biel NLB 7 0 0 0 6
2006/07 Kloten Flyers Elite A Jr 12 6 9 15 34
2007/08 Kloten Flyers NLA 46 0 3 3 24 5 2 1 3 4
2007/08 EHC Biel NLB 5 0 1 1 6
2008/09 HC Davos NLA 50 3 13 16 56 21 1 3 4 20
2009/10 HC Davos NLA 50 2 11 13 68 6 1 1 2 16
2010/11 HC Davos NLA 50 5 16 21 72 14 2 4 6 28
2011/12 HC Davos NLA 44 1 11 12 46 4 0 0 0 2
2012/13 HC Davos NLA 46 3 8 11 92 7 1 1 2 0
NLA gesamt 302 14 62 76 366 57 7 10 17 70
NLB gesamt 12 0 1 1 12
Elite A Junioren gesamt 58 8 22 30 70

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/−
2005 Schweiz U18-WM 6 0 1 1 4 −7
2007 Schweiz U20-WM 6 1 1 2 10 −1
2013 Schweiz WM 6 0 0 0 2 +1
Junioren gesamt 12 1 2 3 14 −8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hcwohlen.ch, Werde auch Du Hockeyaner...
  2. hockeyfans.ch, Robin Grossmann zu Davos?
  3. hcdavos.ch, Grossmann – grosses Talent vor grosser Arbeit

Weblinks[Bearbeiten]