Robin Kelly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robin Kelly (2013)

Robin Lynne Kelly (* 30. April 1956 in New York City) ist eine US-amerikanische Politikerin. Seit 2013 vertritt sie den Bundesstaat Illinois im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Robin Kelly besuchte bis 1982 die Bradley University in Peoria. Im Jahr 2004 studierte sie noch an der Northern Illinois University in DeKalb Philosophie. Sie arbeitete zunächst als Krankenschwester in einem Krankenhaus in Peoria und dann als Leiterin der Notaufnahme (Director of the Crisis Nursery). Außerdem bekleidete sie in den 1980er Jahren weitere Stellen im medizinischen Dienst. Politisch schloss sie sich der Demokratischen Partei an. Zwischen 1992 und 2006 leitete sie die Öffentlichkeitsabteilung der Stadt Matteson. Von 2002 bis 2007 saß sie als Abgeordnete im Repräsentantenhaus von Illinois, wo sie Mitglied in sieben Ausschüssen war. Zwischen 2007 bis 2010 leitete sie den Stab des Finanzministers (State Treasurer) von Illinois, Alexi Giannoulias. Im Jahr 2010 kandidierte sie selbst aber für das Amt des Finanzministers, verlor aber gegen den Republikaner Dan Rutherford. Danach war sie als CAO bei der Verwaltung im Cook County tätig.

Nach dem Rücktritt des Abgeordneten Jesse Jackson Jr., der mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, wurde Kelly bei der fälligen Nachwahl für den zweiten Sitz von Illinois als dessen Nachfolgerin in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo sie am 9. April 2013 ihr neues Mandat antrat. In der Primary ihrer Partei hatte sie sich zuvor deutlich gegen die ehemalige Kongressabgeordnete Debbie Halvorson durchgesetzt. Sie ist Mitglied im Committee on Oversight and Government Reform und im Ausschuss für Wissenschaft, Raumfahrt und Technologie.

Robin Kelly ist verheiratet und lebt privat in Matteson.

Weblinks[Bearbeiten]