Roche Braziliano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roche Braziliano (* um 1630 in Groningen; † um 1671) war ein niederländischer Pirat, der zu den Bukaniern gehörte.

Roche Braziliano wurde um 1630 in Groningen geboren und machte von 1654 bis 1671 die Meere unsicher. Seinen echten Namen konnte man nicht mehr nachweisen, doch er ist bis heute unter seinem Spitznamen Roche Braziliano bekannt.

Roche war ein berüchtigter Bukanier, der durch seine extreme Brutalität und Trinksucht bekannt war. Seine berüchtigtsten Taten sind das lebendige Grillen zweier Spanier, weil sie ihm nicht ihre Schweine überlassen wollten, und dass er jeden erschießen ließ, der nicht mit ihm trinken wollte. Bevor er im Jahre 1654 nach Port Royal kapern ging, war er Freibeuter in Bahia. Nach einer Kaperung nahmen ihn die Spanier gefangen und brachten ihn nach Spanien. Er floh aus der Gefangenschaft, kaufte dem Bukanier François l'Ollonais ein neues Schiff ab und setzte seine Kaperungen fort. Später segelte er unter der Flagge von Sir Henry Morgan.

Literatur[Bearbeiten]

  • Captain Charles Johnson: A General History of the Robberies and Murders of the Most Notorious Pirates. London 1724/1728. (Reprint: The Lyons Press, 2002, ISBN 1-585-74558-8.)
  • Deutsche Ausgabe: Umfassende Geschichte der Räubereien und Mordtaten der berüchtigten Piraten. Robinson, Frankfurt am Main 1982, ISBN 3-88592-009-3.