Rochester Jeffersons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rochester Jeffersons waren eine American-Football-Mannschaft, welche in der National Football League (NFL) spielte.

Teamgeschichte[Bearbeiten]

Die Rochester Jeffersons wurden im Jahr 1898 als Amateurverein in Rochester gegründet. Sie gehörten zunächst keiner Liga an und spielten gegen regionale Amateur- oder Halbprofimannschaften. Erst im Jahr 1917 trat man gegen namhafte Profimannschaften an. In einem Spiel gegen die Canton Bulldogs verlor das Team 1917 mit 41:0. Im Jahr 1920 wurde die "American Professional Football Association" gegründet. Die Liga wurde 1922 in NFL umbenannt. Die Jeffersons wurden ein Gründungsmitglied in der Liga. Während das erste Spieljahr 1920 noch befriedigend verlief, das Team gewann sechs von elf Spielen, verschlechterten sich die Leistungen der Mannschaft in den nächsten Spielrunden deutlich. Ab dem Saison 1922 konnte das Team kein Spiel mehr gewinnen. Nach der Saison 1925 mussten die Jeffersons den Spielbetrieb einstellen. In den Folgejahren scheiterten die Versuche das Team wieder zum Leben zu erwecken.

Tabelle[Bearbeiten]

Jahr Gewonnen Verloren Unentschieden Tabellenplatz Trainer
1920 6 3 2 7 Jack Forsyth
1921 2 3 0 10 Jack Forsyth
1922 0 4 1 15 Joe Alexander
1923 0 4 0 19 Leo Lyons
1924 0 7 0 16 Jerry Noonan
1925 0 6 1 16 Tex Grigg
Totals 8 27 4

Weblinks[Bearbeiten]