Rochester Rhinos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rochester Raging Rhinos)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rochester Rhinos
Rochester Rhinos 2011.svg
Voller Name Rochester Rhinos
Ort Rochester, New York
Gegründet 1996
Stadion Sahlen’s Stadium
Plätze 13.768
Eigentümer Rob Clark
Präsident Pat Ercoli
Trainer Bob Lilley
Homepage www.rhinossoccer.com
Liga United Soccer League
2014 Regular Season: 6. Platz
Play-offs: Viertelfinale
Heim
Auswärts

Die Rochester Rhinos sind ein US-amerikanisches Fußball-Franchise der United Soccer League aus Rochester, New York.

Bis 2009 spielte das Team in der USL A-League bzw. in der USL First Division. Seit 2011 tritt die Mannschaft in der USL Pro bzw. USL an. Zu den größten Erfolgen zählt der Gewinn des US Open Cups 1999.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Mannschaft gründete sich 1996 und spielte zu der Zeit in der A-League. Gleich in der ersten Saison erreichten die Rhinos sowohl das Finale der Play-offs, als auch das Endspiel um den US Open Cup. Im letzten Finale der A-League unterlag die Mannschaft gegen die Seattle Sounders. Im Pokal war D.C. United die bessere Mannschaft.

1997 fusionierte die A-League mit der United Soccer Leagues. Daraus entstand die USL A-League, die später in USL First Division umbenannt wurde. Die Rhinos konnten an ihre guten Leistungen in der ersten Saison und gehörten in den kommenden Jahren zu den besten Mannschaften der USL. Im US Open Cup waren sie ebenso erfolgreich. 1999 wurde die Mannschaft Pokalsieger, damit sind die Rhinos seit 1996 die einzige Mannschaft die nicht in der Major League Soccer spielt, die dieses schaffen konnte.

Die Saison 2010 spielte die Mannschaft in der USSF Division 2 Professional League.[1] Seit 2011 sind die Rochester Rhinos Teil der USL Pro.

Am 28. Januar 2013 wurde bekannt, dass die Rhinos offizieller USL Pro Partner des MLS Franchises New England Revolution werden.[2]

In der Saison 2013 konnte man sich zum ersten Mal seit der Gründung der Mannschaft nicht für die Play-offs qualifizieren.

Stadion[Bearbeiten]

Seit 2006 spielen die Rhinos im Sahlen’s Stadium (ehem. PAETEC Park), einem fußballspezifischen Stadion. Das Stadion umfasst 13.768 Sitzeplätze. Vor der Fertigstellung des Sahlen’s Stadium spielte die Mannschaft im Frontier Field.

Spieler und Mitarbeiter[Bearbeiten]

Aktueller Kader[Bearbeiten]

Stand: 28. Januar 2015[3]

Nr. Position Name
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Alex Dixon
5 SenegalSenegal AB Babacar Diallo
7 EnglandEngland MF Onua Thomas Obasi
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Mike Garzi
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Pat McMahon
Nr. Position Name
20 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Tony Walls
22 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten ST Colin Rolfe
23 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MF Jonathan Mendoza
33 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten TW Brandon Miller
77 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten TW John McCarthy

Trainerstab[Bearbeiten]

  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Lilley – Trainer

Erfolge[Bearbeiten]

  • USL A-League
    • Sieger (3): 1998, 2000, 2001
    • Northeast Division Sieger (3): 1998, 1999, 2002

Statistik[Bearbeiten]

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Jahr Liga Regular Season Play-offs Open Cup Durch. Zuschauer
1996 A-League 4. Platz Finale Finale 9.991
1997 USISL A-League 2. Platz, Northeast Division Halbfinale Achtelfinale 10.677
1998 USISL A-League 1. Platz, Northeast Sieger 3. Runde 11.499
1999 USL A-League 1. Platz, Northeast Finale Sieger 11.551
2000 USL A-League 2. Platz, Northeast Sieger 3. Runde 11.628
2001 USL A-League 2. Platz, Northern Sieger 2. Runde 10.789
2002 USL A-League 1. Platz, Northeast Conference Finale 3. Runde 10.008
2003 USL A-League 2. Platz, Northeast Conference Finale 4. Runde 10.169
2004 USL A-League 4. Platz, Eastern Viertelfinale Viertelfinale 10.200
2005 USL First Division 2. Platz Halbfinale Viertelfinale 9.791
2006 USL First Division 2. Platz Finale 4. Runde 10.110
2007 USL First Division 5. Platz Viertelfinale 3. Runde 9.705
2008 USL First Division 4. Platz Halbfinale 3. Runde 8.243
2009 USL First Division 6. Platz Viertelfinale Halbfinale 6.888
2010 USSF D-2 Pro League 1. Platz, USL Viertelfinale 3. Runde 6.464
2011 USL Pro 1. Platz, National Viertelfinale 3. Runde 5.339
2012 USL Pro 2. Platz Halbfinale 3. Runde 6.233
2013 USL Pro 11. Platz nicht qualifiziert 3. Runde 5.876
2014 USL Pro 6. Platz Viertelfinale 5. Runde 5.886

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Club Listing. USSF Division-2 Pro League. Abgerufen am 27. Juli 2011.
  2. Rhinos, Revolution Form Partnership. Rochester Rhinos. 28. Januar 2013. Abgerufen am 28. Januar 2013.
  3. Rochester Rhinos – Roster. Abgerufen am 28. Januar 2015 (englisch).
  4. Division-2 Schedule and Results. USSF Division-2 Pro League. Abgerufen am 27. Juli 2011.

Weblinks[Bearbeiten]