Rockin’ in the Free World

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rockin’ in the Free World ist ein Rocksong von Neil Young. Er erschien im November 1989 als Single aus seinem Album Freedom. Das Magazin Rolling Stone setzte ihn auf Platz 216 seiner 500 Greatest Songs of All Time. Wegen des Textes im Refrain wird der Song oft fälschlich Keep On Rockin’ in the Free World genannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ähnlich wie Hey Hey, My My gibt es den Song in zwei Versionen, mit akustischer und mit E-Gitarre. Das Stück wurde erstmals am 21. Februar 1989 in Seattle live aufgeführt. Es spielte Youngs Band The Restless.[1]

Der Text kritisiert die Administration von George H. W. Bush. So wird dessen Bemerkung „thousand points of light“ direkt aus seiner Inaugurationsrede direkt zitiert, ebenso das Versprechen aus einer Wahlkampfrede von 1988, die USA würden eine „kinder, gentler nation“ werden.[1]

Coverversionen[Bearbeiten]

Neben der bekannten Version von Pearl Jam, die das Lied auch regelmäßig live spielen, existiert auch eine von Gerhard Gundermann mit deutschem Text und dem Titel Alle oder keiner aus dem Jahr 1991. Jeff Walker und Die Flüffers coverten das Lied 2006 auf ihrem Album Welcome to Carcass Cuntry, hier mit dem falschen bzw. veränderten Titel Keep On Rocking in the Free World. Walkers Band Carcass hatte bereits zuvor das erste Stück auf ihrem Album Swansong (1996) in Anspielung auf Youngs Song Keep On Rotting in the Free World genannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b History and Commentary on "Rockin' In The Free World" lyrics by Neil Young. Abgerufen am 18. Oktober 2013.