Rocky Carroll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rocky Carroll, Oktober 2012

Rocky Carroll, eigentlich Roscoe Fulton Carroll,[1] (* 8. Juli 1963 in Cincinnati, Ohio) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

1981 schloss er die „School for the Creative and Performing Arts“ ab und er entschloss sich seine Schauspielererfahrung zu vertiefen. Nachdem er die Webster University, Conservatory of Theatre Arts in St. Louis mit dem BFA-Grad abgeschlossen hat, zog er nach New York. Dort wirkte er in Joseph PappsShakespeare on Broadway“ mit. Als Mitglied der Serie Joe Papps Shakespeare half er mit die Tore für Afroamerikaner zu öffnen, indem er Rollen verkörperte, die selten von afroamerikanischen Schauspielern gespielt wurden. Aufgrund seiner Wurzeln im Theater spielt er weiterhin aktiv in Theaterstücken mit. Später entschloss er sich, zum Fernsehen und Kino zu gehen. So hat er eine Hauptrolle als Dr. Keith Wilkes in der Fernsehserie Chicago Hope. Dort spielte er bereits mit Lauren Holly und Mark Harmon zusammen, die beide nachher bei Navy CIS zu sehen waren. Er selber kam erst im Laufe der fünften Staffel zu Navy CIS als stellvertretender Direktor Leon Vance (und später der Nachfolger von Lauren Holly als Direktor). Auch im NCIS-Spin Off Navy CIS: L.A. ist er als Direktor zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme
Fernsehserien

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kurzbiografie bei Kabeleins.de