Roddi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roddi-
Kein Wappen vorhanden.
Roddi- (Italien)
Roddi-
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Cuneo (CN)
Koordinaten: 44° 41′ N, 7° 58′ O44.6833333333337.9666666666667Koordinaten: 44° 41′ 0″ N, 7° 58′ 0″ O
Fläche: 9 km²
Einwohner: 1.589 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 177 Einw./km²
Postleitzahl: 12060
Vorwahl: 0173
ISTAT-Nummer: 004194

Roddi ist eine Gemeinde mit 1589 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont. In Roddi werden Reben für den Dolcetto d’Alba, einen Rotwein mit DOC Status angebaut.

Nachbargemeinden sind Alba, La Morra, Monticello d'Alba, Santa Vittoria d'Alba und Verduno.

Geographie[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 9 km².

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Kastell von Roddi aus dem 11. Jahrhundert, 2001 in den Besitz der Gemeinde Roddi übergegangen und öffentlich zugänglich. Von April bis November finden dort Kunstausstellungen statt.
  • Pfarrkirche Maria Vergine Assunta von Roddi, erbaut 1699, mit barocker Fassade und dreischiffigem Innenraum.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.