Rodolfo Arruabarrena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Rodolfo Arruabarrena
Spielerinformationen
Voller Name Rodolfo Martín Arruabarrena
Geburtstag 20. Juli 1975
Geburtsort Marcos PazArgentinien
Größe 178 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
0000–1993 Boca Juniors
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1996
1996
1997–2000
2000–2007
2007–2008
2008–2010
2010
Boca Juniors
Rosario Central
Boca Juniors
FC Villarreal
AEK Athen
CA Tigre
CD Universidad Católica
29 (0)
15 (0)
116 (11)
219 (11)
26 (0)
69 (2)
14 (0)
Nationalmannschaft2
1994–2007 Argentinien 7 (0)
Stationen als Trainer
2011–2012
2013
CA Tigre
Nacional Montevideo
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. Mai 2011
2 Stand: 30. Mai 2011

Rodolfo Martín Arruabarrena (* 20. Juli 1975 in Marcos Paz) ein argentinischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler. Er besitzt die argentinische und die spanische Staatsbürgerschaft.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Frühe Karriere[Bearbeiten]

Arruabarrena hatte seinen ersten Profieinsatz 1993 bei den Boca Juniors, wo er, mit Ausnahme einer Unterbrechung von 6 Monaten bei 1996 Rosario Central, bis 2000 spielte. Mit den Boca Juniors gewann er 1998 den Apertura und 1999 den Clausura in der argentinischen Primera División und 2000 den Copa Libertadores. Insgesamt lief er 178 mal für die Boca Juniors auf und schoss dabei 11 Tore.

Villarreal[Bearbeiten]

Zur Saison 2000/01 wechselte Arruabarrena zum spanischen Erstligisten FC Villarreal. Wegen seiner Zuverlässigkeit als Abwehrspieler lief er in einigen Spielen als Mannschaftskapitän auf. Durch seine Tore in der UEFA Champions League 2005/06 bei den Glasgow Rangers und Inter Mailand sicherte er Villarreal den ersten Einzug ins Halbfinale in der Vereinsgeschichte. Mit Villarreal gewann er 2003 und 2004 den UI-Cup und spielte über 200 Begegnungen für das Team.

AEK Athen[Bearbeiten]

Am 3. Mai 2007 unterschrieb Arruabarrena einen 3-Jahres-Vertrag bei AEK Athen.

CA Tigre[Bearbeiten]

Nach nur einer Saison in Athen wechselte er zurück in seine Heimat zu CA Tigre. Für Tigre machte Arruabarrena 69 Spiele und erzielte 2 Tore.

CD Universidad Católica[Bearbeiten]

Die letzte Station in der Karriere von Rodolfo Arruabarrena war CD Universidad Católica, wo er einen Einjahresvertrag unterschrieb. Mit Católica gewann er die Chilenische Fußballmeisterschaft.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Arruabarrena spielte von 1994 bis 2000 4 Spiele für die Argentinische Fußballnationalmannschaft. Vorher spielte er in verschiedenen argentinischen Jugendnationalmannschaften. Nach einem Freundschaftsspiel 2000 wurde Arruabarrena bis September 2006 nicht mehr für die Nationalmannschaft berufen. 2006 und 2007 wurde er bei den Freundschaftsspielen gegen Spanien und Frankreich eingesetzt.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Zur Saison 2010/11 wurde Arruabarrena neuer Trainer von CA Tigre. Ab dem 28. März 2013 übernahm er mit dem aus Co-Trainer Diego Markic, Gustavo Roberti und Torwarttrainer Fernando Gayoso bestehenden Trainerteam als verantwortlicher Chefcoach die sportliche Leitung beim uruguayischen Großclub Nacional Montevideo.[1] Am 15. Dezember 2013 trat er von seinem Amt bei den Montevideanern zurück.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nacional: Arruabarrena es el nuevo DT - Repite apuesta (spanisch) auf www.futbol.com.uy vom 26. März 2013, abgerufen am 26. März 2013
  2. Arruabarrena renunció a Nacional - Esto fue todo (spanisch) auf www.montevideo.com.uy vom 15. Dezember 2013, abgerufen am 16. Dezember 2013