Rodrigo Fresán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rodrigo Fresán (* 1963 in Buenos Aires) ist ein argentinischer Journalist und Schriftsteller.

Fresán schrieb im Brotberuf als Journalist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. Daneben aber entstand mit den Jahren ein eigenständiges literarisches Werk.

1999 ging Fresán nach Spanien und ließ sich dort in Barcelona nieder. Nach eigenem Bekunden nennt Fresán u.a. die Bücher des Schriftstellers Philip K. Dick und die Filme von Stanley Kubrick als seine Vorbilder.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Dunia Gras Miravet: Rodrigo Fresán, pequeña guía de „canciones tristes“. Una banda sonora. In: Ángel Esteban u.a. (Hrsg.): Literatura y músíca popular en Hispanoamérica. University Press, Granada 2002, ISBN 84-7933-226-3.