Roel Reiné

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roel Reiné (* 1969 in Eindhoven) ist ein niederländischer Filmregisseur, der auch als Drehbuchautor, Filmproduzent und Kameramann aktiv ist.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Sein Karriere im Filmgeschäft begann Reiné in den frühen 1990er Jahren im niederländischen Fernsehen. Dort inszenierte er Episoden verschiedener Fernsehserien und trat als Drehbuchautor und Cutter in Erscheinung.

1999 inszenierte er die Krimikomödie The Delivery, die 2001 bei den DVD Exclusive Awards mit zwei Auszeichnungen geehrt wurde. Reiné selbst wurde 1999 mit dem Goldenen Kalb in der Kategorie Beste Regie ausgezeichnet. 2002 war er als Produzent an dem Film Swingers – Ein unmoralisches Wochenende beteiligt.[1]

In den 2000er Jahren orientierte sich Reiné zunehmend in die Richtung der US-amerikanischen Filmwirtschaft. Dort inszenierte er vor allem Direct-to-DVD-Produktionen. Häufig ist er als Kameramann seiner eigenen Produktionen aktiv.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Regisseur

Als Kameramann

  • 1999: The Delivery
  • 2007: Brutal – Ein erbarmungsloser Slasher! (Brutal)
  • 2008: Drifter – Tödliches Treffen
  • 2008: Dead Water – An Bord lauert der Tod
  • 2009: Lost Island – Von der Evolution vergessen
  • 2010: Death Race 2
  • 2012: Scorpion King 3 – Kampf um den Thron

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.filmfestival.nl/publiek/films/the-delivery

Weblinks[Bearbeiten]