Rogagua-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rogagua-See
Satellitenbild in Falschfarben
Satellitenbild in Falschfarben
Geographische Lage Provinz Ballivián, Departamento Beni, Bolivien
Abfluss Richtung Amazonasbecken
Daten
Koordinaten 13° 58′ S, 66° 59′ W-13.969444444444-66.981388888889173Koordinaten: 13° 58′ S, 66° 59′ W
Rogagua-See (Bolivien)
Rogagua-See
Höhe über Meeresspiegel 173 m
Fläche 155 km²f5
Länge 21 kmf6
Breite 9 kmf7
Umfang 52 kmf9

Der Rogagua-See (Laguna oder Lago Rogagua) ist ein Süßwassersee in der Pampa-Region des nördlichen Bolivien.

Inhaltsverzeichnis

Lage[Bearbeiten]

Der See liegt im Zentrum der Provinz Ballivián im Departamento Beni. Der Rogagua-See liegt auf einer Höhe von 173 m, 45 Kilometer nordöstlich der Provinzhauptstadt Reyes und 20 Kilometer nordwestlich der Stadt Santa Rosa.

Größe[Bearbeiten]

Der See erstreckt sich von Südwesten nach Nordosten über eine Länge von 21 Kilometer und hat eine Breite von 9 Kilometern. Seine Uferlinie beträgt 52 Kilometer, und die Wasseroberfläche beträgt 155 km², so dass der See zu den größten in Bolivien zählt.

Bedeutung[Bearbeiten]

Der Rogagua-See ist ein wichtiges Süßwasser-Reservoir für die Menschen der Region und für die dort angesiedelte Tierwelt. Darüber hinaus finden für Touristen regelmäßige Touren zu dem See von der Stadt Rurrenabaque im Südwesten statt.

Weblinks[Bearbeiten]