Roger Andrew Taylor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roger Taylor, 2011

Roger Andrew Taylor (* 26. April 1960 in Birmingham, England) ist der Schlagzeuger der Popgruppe Duran Duran.

Biografie[Bearbeiten]

Taylor trat 1979 bei Duran Duran ein und machte die ganze Erfolgsgeschichte der Band mit. Im Jahr 1984 arbeitete er mit seinen Band-Kollegen Simon Le Bon und Nick Rhodes am Album So Red The Rose für das Nebenprojekt Arcadia. Zum "Live Aid"-Benefizkonzert in Philadelphia am 13. Juli 1985 kam er zum vorläufig letzten Mal mit der Band auf die Bühne. Im Oktober 1985 kündigte Roger Taylor seinen Ausstieg bei Duran Duran und den Rückzug ins Privatleben an, um sich für fast fünfzehn Jahre nur noch seiner Familie zu widmen.

Nach einem gescheiterten Versuch, mit einem eigenen Projekt wieder in den Musikmarkt einzusteigen, ging Taylor im Jahr 2001 wieder zu Duran Duran, die dann begannen, wieder in Originalbesetzung Musik aufzunehmen.

Roger Taylor war von 1984 bis 2006 mit der Italienerin Giovanna Cantone verheiratet. Sie haben drei Kinder, James (* 1988), Eliot (* 1990) und Ellea (* 1992). Im Mai 2007 heiratete Roger Taylor die Peruanerin Gisella Bernales. Im Juli 2011 wurde der gemeinsame Sohn Julian Roger geboren. Taylor ist nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Schlagzeuger der Band Queen.