Roger Edens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roger Edens (* 9. November 1905 in Hillsboro, Texas; † 13. Juli 1970 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Komponist, Filmkomponist und Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Edens verbrachte den Großteil seiner Kindheit in Richmond. Ab Ende der 1920er Jahre war er zunächst als Pianist am Broadway tätig und wurde später Arrangeur für Ethel Merman. Als Merman 1932 mit einem Filmvertrag bei Paramount Pictures nach Hollywood wechselte, nahm sie Edens mit. 1935 wechselte er zu Metro-Goldwyn-Mayer, wo er 1939 an Musik ist unsere Welt erstmals mit dem Filmproduzenten Arthur Freed zusammenarbeitete. Beide arbeiteten in den folgenden Jahren an einer Vielzahl gemeinsamer Filme mit Stars wie Fred Astaire, Judy Garland und Gene Kelly, bei denen Edens als Musikalischer Leiter und teilweise auch als Komponist und Texter mitwirkte – darunter Klassiker des Tanzfilmes wie Du sollst mein Glücksstern sein und Ein Amerikaner in Paris. Anfang der 1940er Jahre machte Freed ihn zu seinem Koproduzenten. Zwischen 1940 und 1948 war Edens vier mal für den Oscar nominiert, erhielt die Auszeichnung jedoch zunächst nie. In den folgenden drei Jahren erhielt er dann jedes Jahr einen Oscar.

In den 1950er Jahren arbeitete er am Broadway mit Judy Garland und steuerte für deren Specials Musik, Texte und Arrangements bei. Mitte der 1950er Jahre verließ er MGM und ging zurück zu Paramount, wo er mit Regisseur Stanley Donen das Musical Ein süßer Fratz mit Audrey Hepburn und Fred Astaire drehte. Dieser Film sollte sein letzter großer Erfolg bleiben, da das große Filmmusical aus der Mode kam. Seine nächsten beiden Filme, Goldgräber-Molly und Hello, Dolly!, waren kommerziell deutlich weniger erfolgreich.

Edens verstarb 1970 im Alter von 65 Jahren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Musik[Bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten]

Broadway[Bearbeiten]

  • 1932-1933: Take a Chance
  • 1951-1952: Judy Garland at the Palace "Two-A-Day"
  • 1956-1957: Judy Garland
  • 1959: Judy Garland
  • 1985-1986: Singin' in the Rain

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1940: Oscar-Nominierung für Musik ist unsere Welt
  • 1941: Oscar-Nominierung für Heiße Rhythmen in Chicago
  • 1943: Oscar-Nominierung für For Me and My Gal
  • 1948: Oscar-Nominierung für Good News
  • 1949: Oscar für Osterspaziergang
  • 1950: Oscar für Das ist New York
  • 1951: Oscar für Duell in der Manege

Weblinks[Bearbeiten]