Roger Lawrence Schwietz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roger Lawrence Schwietz OMI (* 3. Juli 1940 in Saint Paul) ist Erzbischof von Anchorage in Alaska.

Leben[Bearbeiten]

Schwietz trat der Ordensgemeinschaft der Oblaten bei und empfing am 20. Dezember 1967 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 12. Dezember 1989 zum Bischof von Duluth. Als Wahlspruch wählte er Jesus Christ is Lord. Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Saint Paul and Minneapolis, John Robert Roach, am 2. Februar des nächsten Jahres; Mitkonsekratoren waren Robert Henry Brom, Koadjutorbischof von San Diego, und Michael David Pfeifer OMI, Bischof von San Angelo.

Am 18. Januar 2000 wurde er zum Koadjutorerzbischof von Anchorage ernannt und am 24. März desselben Jahres in das Amt eingeführt. Nach dem Rücktritt Francis Thomas Hurleys folgte er ihm am 3. März 2001 als Erzbischof von Anchorage nach. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 16. Januar 2008 zum Apostolischen Administrator von Juneau. Dieses Amt übte er bis zum Ende der Sedisvakanz am 19. Januar 2009 aus.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Robert Henry Brom Bischof von Duluth
1989–2000
Dennis Marion Schnurr
Francis Thomas Hurley Erzbischof von Anchorage
seit 2001
---