Roger Swinfen Eady, 3. Baron Swinfen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roger Mynors Swinfen Eady, 3. Baron Swinfen (* 14. Dezember 1938) ist ein britischer Peer. Er ist einer der 90 erblichen Peers im House of Lords, die dort nach der Verabschiedung des House of Lords Act 1999 verblieben.

Er ist der Sohn von Charles Swinfen Eady, 2. Baron Swinfen und der Autorin Mary Wesley. Nach dem Tod seines Vaters im Jahre 1977 erbte er den Titel. Er besuchte die Westminster School und danach die Royal Military Academy in Sandhurst. Anschließend leistete er seinen Militärdienst bei den The Royal Scots und erreichte dort den Rang eines Lieutenants.

Baron Swinfen ist zusammen mit seiner Frau Treuhänder und Direktor des Swinfen Charitable Trust. Seit 1983 ist er Fellow des Industry and Parlament Trust und seit 1988 Schirmherr der Disablement Income Group. Des Weiteren war er 1996 Schirmherr der Labrador Rescue South East. Von 1983 bis 1997 war er Mitglied des Direct Mail Services Standards Board. Von 2001 bis 2010 war er Mitglied im Zentrum für Online Medizin der Universität Queensland. Er ist Liveryman der Worshipful Company of Drapers.

Seit 1962 ist er mit Patricia Anne Blackmore verheiratet. Sie haben drei Töchter und einen Sohn.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • An Evaluation of the First Year's Experience with a Low-cost Telemedicine Link in Bangladesh (2001)
  • Store-and-Forward Teleneurology in Developing Countries (2001)
  • Experience with a Low-cost Telemedicine System in Three Developing Countries (2001)

Weblinks[Bearbeiten]