Roger Turner (Eiskunstläufer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roger Turner Eiskunstlauf
Voller Name Roger Felix Turner
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 3. März 1901
Geburtsort Milton, Massachusetts
Sterbedatum 29. Oktober 1993
Sterbeort Walpole, Massachusetts
Karriere
Disziplin Einzellauf
Verein SC of Boston
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Silber New York City 1930 Herren
Silber Berlin 1931 Herren
 

Roger Felix Turner (* 3. März 1901 in Milton, Massachusetts; † 29. Oktober 1993 in Walpole, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Eiskunstläufer.

Turner startete für den Bostoner Eiskunstlaufverein und war von 1928 bis 1934 sieben Mal hintereinander US-Meister und hält damit mit Richard Button den Rekord für die meisten Siege bei den US-amerikanischen Eiskunstlauf-Meisterschaften. Seine größten internationalen Erfolge waren die Vize-Weltmeistertitel 1930 und 1931 hinter Karl Schäfer. Durch sie gewann er die ersten Medaillen für die USA im Herreneinzel bei Weltmeisterschaften. Turner nahm an zwei Olympischen Spielen teil. 1928 wurde er Zehnter und 1932 Sechster.

Nach seiner sportlichen Karriere arbeitete er als Anwalt und trat auch als Punktrichter in Erscheinung.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Wettbewerb / Jahr 1927 1928 1929 1930 1931 1932 1933 1934 1935
Olympische Winterspiele 10. 6.
Weltmeisterschaften 5. 2. 2. 5.
US-amerikanische Meisterschaften 2. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 2.

Weblinks[Bearbeiten]