Roger de Damas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Comte Roger de Damas

Comte Joseph Élisabeth Roger de Damas D'Antigny (* 1765; † 18. September 1823) war ein französischer Graf, General und Bruder von Joseph-François-Louis-Charles de Damas.

Leben[Bearbeiten]

Er trat in seinem zwölften Jahr in das Regiment des Königs, entwich dann, trat in russische Dienste und machte 1787 den Krieg gegen die Türken mit. Ein kühner und glücklicher Angriff auf das türkische Flaggschiff sowie sein Sturm auf Otschakow gewannen ihm die Gunst der Kaiserin Katharina II. von Russland, die ihn zum Obersten ihrer Armee ernannte. Gegen Ende 1789 kehrte er nach Paris zurück, ging aber nach dem Ausbruch der Revolution nach Wien, erhielt in Jassy den Befehl über ein russisches Regiment und hatte großen Anteil an der Eroberung von Ismail.

Im September 1792 begleitete er den Grafen Charles von Artois, den späteren König Karl X., in die Champagne. Nach dem kläglichen Ende dieses Feldzugs ging er nach Sankt Petersburg und nach England und befehligte dann in der Rheinarmee des Prinzen Condé eine Legion in den Feldzügen von 1796 und 1797.

Als die Armee Condés in russischen Sold trat, ging er nach Italien, erhielt in Neapel das Kommando einer Division unter Karl Macks Oberbefehl, und seine Division war die einzige in diesem schmählichen Feldzug, die ihre militärische Ehre bewahrte. Auch 1805 zeichnete er sich als Befehlshaber neapolitanischer Truppen aus. 1814 wurde er in alle seine früheren Würden wieder eingesetzt und zum Generalleutnant und Befehlshaber von Lyon ernannt. Nach fruchtlosen Anstrengungen, bei Napoleons Rückkehr von Elba die Truppen in Gehorsamen erhalten, folgte er Ludwig XVIII. nach Belgien.

Nach der zweiten Restauration wurde er zum Mitglied der Deputiertenkammer gewählt, vom König aber wieder auf seinen Posten als Gouverneur von Lyon zurückversetzt. Er starb am 18. September 1823.

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph Élisabeth Roger de Damas D'Antigny: Mémoires du Comte Roger de Damas. Publ. et annotés par Jacques Rambaud. Introd. par Léonce Pingaud. 1: Russie - Valmy et armée de Condé Naples (1787-1806). Paris 2. éd. 1912.
  • Joseph Élisabeth Roger de Damas D'Antigny: Mémoires du Comte Roger de Damas. Publ. et annotés par Jacques Rambaud. Introd. par Léonce Pingaud. 2: Vienne de 1806 à 1814 : suivis de lettres inédites de Marie-Caroline, reine de Naples, au comte Roger de Damas. Paris, 1914.
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.