Rohrabschneider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rohrabschneider

Ein Rohrabschneider (Rohrschneider, Rollenschneider) ist ein Handwerkzeug zum Trennen von Metallrohren. Es besteht aus einem C-förmigen Träger (ähnlich einer einfachen Schraubzwinge mit unbeweglichem Spannarm). An den gegenüberliegenden Schenkeln sind zwei Rollen und ein Schneiderädchen gelagert. Durch eine Gewindespindel kann der dazwischenliegende Abstand verändert werden.

Um ein Rohr zu trennen, wird das Werkzeug ganz geöffnet und das Rohr eingelegt. Das Schneiderädchen wird nun mit der Gewindespindel gegen das Rohr gepresst. Dreht man jetzt den Rohrabschneider radial um das Rohr, entsteht nach und nach eine Kerbe. Diese Prozedur wird solange wiederholt, bis das Rohr abgetrennt ist. Verwendung findet dieses Werkzeug zum Beispiel bei Wasser- und Heizungsinstallationen.

Am Griff des Werkzeuges ist häufig eine Art Senker eingebaut, mit dem die Schnittstellen entgratet werden können.