Rohrspotter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rohrspotter
Donacobius.jpg

Rohrspotter (Donacobius atricapilla)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Donacobiidae
Gattung: Donacobius
Art: Rohrspotter
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Donacobius
Swainson, 1831
Wissenschaftlicher Name der Art
Donacobius atricapilla
(Linnaeus 1766)

Der Rohrspotter oder die Rohrspottdrossel (Donacobius atricapilla) ist ein südamerikanischer Singvogel und die einzige Art der Gattung Donacobius. Bis 1982 wurde der Rohrspotter für eine Spottdrossel gehalten.

Merkmale[Bearbeiten]

Der 23 cm lange Rohrspotter ist ein Vogel mit schwarzer Kappe, brauner Oberseite und Schwanz, orangegelber Unterseite und orangefarbene Augen.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Vogel lebt in Sümpfen, Marschen und Feuchtwiesen vom Osten Panamas bis Bolivien und Nordargentinien.

Verbreitungsgebiet

Verhalten[Bearbeiten]

Die Rohrspotter leben paarweise in festen Revieren. Oft sitzen sie gemeinsam auf Ästen laut singend, mit den Köpfen zuckend und mit den Schwänzen wippend. Dieses Verhalten dient dazu, Eindringlinge abzuschrecken.

Der Vogel ernährt sich von Insekten. Fühlt er sich gestört, fliegt er von seinem Aufenthaltsort in dichter Vegetation zu einer exponierten Warte und “beschimpft” den Eindringling. Der Rohrspotter brütet in einem offenen Nest im Schilf oder Gras.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Donacobius atricapilla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien