Rokon (Motorrad)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rokon ist ein Motorradhersteller in Rochester (New Hampshire). Er fertigt ungewöhnliche zweiradgetriebene Motorräder.

Geschichte[Bearbeiten]

Rokon wurde 1963 von Orla Larsen in Vermont gegründet, zunächst als Verkaufsgesellschaft für den „Nethercutt Trail-Breaker“, ein allradgetriebenes Motorrad, das 1958 von Charlie Fehn konstruiert und in Sylmar (Los Angeles) gebaut wurde. 1964 erwarb Rokon die Herstellungsrechte des Trail-Breakers. Zunächst wurde der Verkauf weiter aus Vermont betrieben, bevor die Firma nach New Hampshire umzog, wo sie bis heute ihren Sitz hat.[1]

Konstruktion[Bearbeiten]

Rokon-Motorräder sind mit einem Allradantrieb ausgestattet, der über Getriebeeinheiten mit Ketten, Keilriemen und Pleueln die Kraft auf Vorder- wie Hinterrad verteilt. In den ersten Jahren wurden die Fahrzeuge mit Zweitaktmotoren von West Bend (US Motor/Chrysler Marine) (134 Kubikzentimeter Hubraum) angetrieben, später wurden Aggregate von Honda oder Kohler mit rund 6 PS eingebaut. Die Räder dienen gleichzeitig als Kanister für Wasser oder Treibstoff.

Die Motorräder sind nicht für hohe Geschwindigkeiten sondern für höchste Geländegängigkeit auch im schwierigsten Terrain vorgesehen. Aktuelle Modelle sind der Trail-Breaker, der Ranger und der Scout.[1]

RT340 TCR Automatic[Bearbeiten]

1974 baute Rokon den „RT340 TCR Automatic“ unter Verwendung eines ursprünglich für Schneemobile konstruierten variablen Getriebes von Salsbury CVT lediglich mit Hinterradantrieb. Eine weitere ungewöhnliche Ausstattung war der Seilstarter.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b rokon.com/about – offizielle Website. Abgerufen am 8. Juli 2014.