Roland Hemmo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roland Hemmo (2005)

Roland Hemmo (* 25. Februar 1946 in Weißwasser) ist ein deutscher Hörspielsprecher, Synchronsprecher und Schauspieler. Mit über 1000 synchronisierten Kino- und Fernsehfilmen sowie Werbespots und Hörspielen zählt er zu den wichtigsten deutschen Synchronsprechern.

Leben[Bearbeiten]

Nach seinem Abitur studierte er Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Als Darsteller wirkte er in der Folge in etwa 1500 Aufführungen mit, darunter an Spielorten wie dem Deutschen Theater Berlin, der Staatsoper Berlin und der Komischen Oper Berlin. Auf der Leinwand sah man ihn zuletzt 2001 in dem prämierten Film Heidi M.. Zudem wird Hemmo gelegentlich für verschiedene Fernsehproduktionen verpflichtet.

Roland Hemmo war bereits in der DDR als Synchronsprecher aktiv und zählt aus heutiger Sicht zu den bekanntesten und insgesamt meisteingesetzten Synchronsprechern. Seine Synchronsprecherkarriere begann 1978 im DEFA-Synchronstudio in Leipzig mit der polnisch-russischen Produktion Geschichten vom Piloten Pirx nach Stanislaw Lem. Er ist die Standardstimme unter anderem von Brendan Gleeson und Colm Meaney.

2006 gehörte Roland Hemmo zu den Mitbegründern des Interessenverbandes Synchronschauspieler (IVS) und ist heute der Schatzmeister des Verbandes. Der IVS wurde als Reaktion auf die sozialversicherungsrechtlich schwierige Situation der Synchronschauspieler gegründet. Von 2006 bis 2012 war er Beiratsvertreter für die Gruppe der Wortinterpreten in der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL).

Roland Hemmo ist geschieden und hat zwei Kinder.

Filmografie[Bearbeiten]

Als Darsteller wirkte Hemmo in folgenden Filmen mit:

  • 1982: Das Fahrrad
  • 1984: Auf dem Sprung
  • 1985: Das Doppelleben des Monsieur Tourillon (TV)
  • 1985: Die dritte Frau (TV)
  • 1985: Polizeiruf 110: Verlockung (TV-Reihe)
  • 1987: Der Staatsanwalt hat das Wort: Für Elise (TV-Reihe)
  • 1987: Claire Berolina (TV)
  • 1989: Der Staatsanwalt hat das Wort: Blaue Tauben sollen fliegen (TV-Reihe)
  • 1991: Der Staatsanwalt hat das Wort: Bis zum bitteren Ende (TV-Reihe)
  • 2000: Heidi M
  • 2007: Albert – Mein unsichtbarer Freund (TV)
  • 2007: Kriminalist (TV)

Synchronisation (Auswahl)[Bearbeiten]

Synchronisierte Spielfilme[Bearbeiten]

bis 1999:

2000:

2001:

2002:

2003:

2004:

2005:

2006:

2007:

2008:

2009:

2010:

2011:

  • The Guard – Ein Ire sieht schwarz // Brendan Gleeson
  • Planet der Affen: Prevolution // Brian Cox
  • Arthur Weihnachtsmann // Jim Broadbent
  • London Boulevard // Ray Winstone
  • Three and out // Colm Meaney

2012:

  • Tigers Tail -DVD// Brendan Gleeson
  • Parked-Gestrandet// Colm Meaney
  • Great Expectation-DVD // Ray Winstone
  • Romance & Cigarettes-DVD// J. Gandolfini
  • Safe House // Brendan Gleeson
  • Coriolanus // Brian Cox
  • Soldiers of fortune // Colm Meaney
  • Great Expectations // Ray Winstone
  • The Raven // Brendan Gleeson
  • Haus auf Korsika // Rolle: Vater
  • Madagaskar 3 //Rolle: Maurice/ Cedric the Entertainer
  • Der König der Löwen 3 //Rolle: Onkel Max

2013:

  • Lincoln // Bruce McGill
  • Der unglaubliche Burt Wonderstone // J.Gandolfini//Rolle: Doug Munny
  • Beautiful creatures // Mr. Lee
  • The Company You Keep - Die Akte Grant // Brendan Gleeson
  • Beyond the Hills (Rumänien) // Rolle: Dr. Solovastru
  • Le Weekend // Jim Broadbent- im Kino Anfang 2014
  • Das Mädchen und der Künstler// Jean Rochefort- im Kino Anfang 2014
  • Wolf of Wallstreet // Rob Reiner, Rolle: Max Belfort (Vater von DiCaprio) Anfang 2014 zu sehen

Synchronisierte Fernsehserien[Bearbeiten]

Synchronisierte Darsteller[Bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten]

  • Neil Gaimann Sternenwanderer. Audible, 2007

Weblinks[Bearbeiten]