Roland Juno-106

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roland Juno-106

Der Roland Juno-106 ist ein polyphoner digital-analog-Hybrid Synthesizer der von der Firma Roland im Jahre 1984 produziert wurde. Der Juno-106 verfügt über digital gesteuerte Oszillatoren, digitale Hüllkurvengeneratoren, analoge Filter und einen analogen Signalweg.

Musiker[Bearbeiten]

Der Juno-106 wurde von zahlreichen Musikern verwendet, z.B.: 808 State, Alien Sex Fiend, Apollo 440, Autechre, Cabaret Voltaire, Chemical Brothers, Daft Punk, D.A.V.E. The Drummer, Depeche Mode, Fatboy Slim, Frankie Goes To Hollywood, Laurent Garnier, Philip Glass, Human League, Incognito, Inner City, Infected Mushroom, Jean-Michel Jarre, Kenny Larkin, Leftfield, Sean Lennon, George Michael, Moby, William Orbit, Pet Shop Boys, The Prodigy, Kevin Saunderson, Eurythmics, Shamen, Tangerine Dream, Underworld, Vangelis;