Rollo May

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rollo May (* 21. April 1909; † 22. Oktober 1994) war ein US-amerikanischer existenzialistischer Psychologe. Mays bekanntestes Buch ist Love and Will von 1969. Zusammen mit Viktor Frankl gilt er als bedeutendster Vertreter der Existenzpsychotherapie. Er war wesentlich von Paul Tillich beeinflusst.[1][2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul Tillich as Hero: An Interview with Rollo May. Religion-online.org. Abgerufen am 13. Juni 2014.
  2. Paul Tillich Resources. People.bu.edu. Abgerufen am 13. Juni 2014.