Roman Šimíček

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Roman Šimíček Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. November 1971
Geburtsort Ostrava, Tschechoslowakei
Größe 190 cm
Gewicht 108 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 9. Runde, 273. Position
Pittsburgh Penguins
Spielerkarriere
1989–1998 HC Vítkovice
1998–2000 HPK Hämeenlinna
2000–2001 Pittsburgh Penguins
2001–2002 Minnesota Wild
2002–2003 HIFK Helsinki
2003–2004 HC Sparta Prag
2004–2009 HC Vítkovice Steel
2009–2010 HC Dukla Trenčín
2010–2013 GKS Tychy

Roman Šimíček (* 4. November 1971 in Ostrava, Tschechoslowakei) ist ein ehemaliger tschechischer Eishockeyspieler, der im Laufe seiner Karriere für den HC Vítkovice in der tschechischen Extraliga, die Pittsburgh Penguins und Minnesota Wild in der National Hockey League sowie für HPK Hämeenlinna in der SM-liiga aktiv war. Seit seinem Karriereende 2013 ist er Assistenztrainer beim HC Vítkovice.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Club[Bearbeiten]

Roman Šimíček begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim HC Vítkovice, für dessen Profimannschaft er von 1989 bis 1998 zunächst in der höchsten tschechoslowakischen Spielklasse, sowie ab der Saison 1993/94 in der neu gegründeten tschechischen Extraliga spielte. Mit Vítkovice scheiterte der Angreifer in der Saison 1996/97 im Playoff-Finale um die Meisterschaft am HC Petra Vsetín. Im Sommer 1998 wechselte der Tscheche erstmals ins europäische Ausland, wo er in den folgenden beiden Jahren für den HPK Hämeenlinna in der finnischen SM-liiga auf dem Eis stand.

Im NHL Entry Draft 2000 wurde Šimíček in der neunten Runde als insgesamt 273. Spieler von den Pittsburgh Penguins ausgewählt. Für die US-Amerikaner erzielte er in 29 Spielen in der National Hockey League drei Tore und gab sechs Vorlagen. Am 13. Januar 2001 wurde er im Tausch für Steve McKenna an die Minnesota Wild abgegeben, für die er in den folgenden eineinhalb Jahren auflief, wobei er in der Saison 2001/02 hauptsächlich für deren Farmteam, die Houston Aeros, in der American Hockey League zum Einsatz kam. Die Saison 2002/03 begann der Tscheche beim HIFK Helsinki in Finnland und beendete sie beim HC Sparta Prag in der Extraliga. Nach eineinhalb Jahren verließ der Linksschütze die Hauptstädter und unterschrieb bei seinem Ex-Club HC Vítkovice Steel, bei dem er bis 2009 unter Vertrag stand. Zur Saison 2009/10 wurde der Weltmeister von 1999 vom HC Dukla Trenčín aus der slowakischen Extraliga verpflichtet.[2]

Zur Saison 2010/11 wechselte Šimíček zu GKS Tychy aus der polnischen Ekstraliga. Mit der Mannschaft wurde er auf Anhieb Vizemeister. Während der Saison 2012/13 war er Spieler-Assistenztrainer bei GKS, ehe er seine Karriere beendete. Seither fungiert er als Assistenztrainer bei seinem Heimatverein.

International[Bearbeiten]

Für Tschechien nahm Šimíček an den Weltmeisterschaften 1997 und 1999 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1989/90 TJ Vítkovice 1. Liga 5 3 4 7 2
1990/91 TJ Vítkovice 1. Liga 35 2 4 6
1991/92 TJ Vítkovice 1. Liga 33 6 9 15 12 2 7 9
1992/93 TJ Vítkovice 1. Liga 38 8 15 23 52 14 5 4 9
1993/94 HC Vítkovice EL (Cz) 40 18 16 34 5 0 2 2
1994/95 HC Vítkovice EL (Cz) 47 12 17 29 108
1995/96 HC Vítkovice EL (Cz) 39 9 11 20 38 4 2 0 2 8
1996/97 HC Vítkovice EL (Cz) 49 18 19 37 38 9 4 4 8 22
1997/98 HC Vítkovice EL (Cz) 40 16 27 43 71 9 2 4 6 6
1998/99 HPK Hämeenlinna SM-liiga 49 24 27 51 75 8 2 5 7 18
1999/00 HPK Hämeenlinna SM-liiga 23 10 17 27 50 8 2 4 6 10
2000/01 Pittsburgh Penguins NHL 29 3 6 9 30
Minnesota Wild NHL 28 2 4 6 21
2001/02 Houston Aeros AHL 49 12 14 26 61 4 1 0 1 2
Minnesota Wild NHL 6 2 0 2 8
2002/03 HIFK Helsinki SM-liiga 30 4 11 15 49
HC Sparta Prag EL (Cz) 11 3 5 8 14 10 2 8 10 10
2003/04 HC Sparta Prag EL (Cz) 36 6 13 19 85 13 2 4 6 12
2004/05 HC Vítkovice EL (Cz) 45 8 18 26 101 10 2 1 3 41
2005/06 HC Vítkovice EL (Cz) 39 10 15 25 52 6 0 3 3 6
2006/07 HC Vítkovice EL (Cz) 30 2 7 9 32
2007/08 HC Vítkovice EL (Cz) 42 7 8 15 68
2008/09 HC Vítkovice EL (Cz) 44 9 12 21 44 5 0 1 1 2
NHL gesamt 63 7 10 17 59
SM-liiga gesamt 102 38 55 93 174 16 4 9 13 28
Extraliga gesamt 566 118 158 276 651 71 14 27 41 135

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hc-vitkovice.cz, Roman Šimíček se vrací domů, stane se asistentem Petera Oremuse
  2. hokejportal.net, Českú légiu v Dukle posilní Roman Šimíček, 2. Juni 2009, abgerufen am 11. April 2014

Weblinks[Bearbeiten]