Roman Lob

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roman Lob
Roman Lob bei der Echo-Verleihung 2013.jpg
Roman Lob bei der Echo-Verleihung 2013
RoLob.png
Lobs Autogramm
Rooftop Kingdom 2012.jpg
Roman Lob mit seiner ehemaligen Band Rooftop Kingdom

Roman Lob (* 2. Juli 1990 in Düsseldorf[1]) ist ein deutscher Popsänger. Er vertrat Deutschland beim Eurovision Song Contest 2012 in Baku, nachdem er zuvor die Casting-Show Unser Star für Baku gewinnen konnte.

Biografie[Bearbeiten]

Lob wuchs in Rott, einem Ortsteil von Neustadt (Wied), zusammen mit seiner Schwester auf.[2] Nach dem Realschulabschluss machte er bis Januar 2011 eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei einem Autozulieferer in Troisdorf, von dem er im Anschluss in Festanstellung übernommen wurde.[3][4][5] Lob fährt in seiner Freizeit Snowboard und Downhill.[6][7] Aufgrund seiner Verbundenheit zur Musik hat er sich eine farbige Abbildung eines Mikrofons auf die Brust tätowieren lassen.[6]

Künstlerischer Werdegang[Bearbeiten]

Lob sang im Chor seines Kindergartens.[7] Von seinem Großvater, der in der Kirche Orgel spielte, erlernte er das Klavierspiel.[8][6][7] Er versuchte sich an der Gitarre sowie am Bass.[9] Seit seinem achten Lebensjahr macht Lob nach eigenen Angaben Musik.[10] In der Musik-AG der Realschule Neustadt entdeckte er erneut den Gesang für sich.[11] Mit 13 Jahren trat er mit der Musik-AG zum Ende des Schuljahres erstmals auf und sang In the end von Linkin Park.[9]

Lob gründete 2005 mit zwei Freunden die Band „Painful Poison“, in der er Schlagzeug spielte.[7] Er war Sänger der Metalcore-Band „Days of Despite“, deren Gründung im Herbst 2007 erfolgte,[12] und des Projekts „Three of a Kind“, das er mit zwei Mitgliedern seiner ersten Band 2009 gründete. Als Teilnehmer der vierten Staffel der Casting-Show Deutschland sucht den Superstar wurde er 2007 erstmals einem größeren Publikum bekannt. Dort schied er – unter die besten 20 Kandidaten gekommen – aufgrund einer Kehlkopfentzündung aus.[13] Lob erhielt von Dieter Bohlen jedoch das Angebot, ein Freilos für die nachfolgende Staffel der Fernsehshow im Jahr 2008 nutzen zu können. Darauf verzichtete er zu Gunsten seiner zwischenzeitlich begonnenen Ausbildung zum Industriemechaniker.[7] Mit der Alternative-Rock-Band „Rooftop Kingdom“ hatte Lob als Sänger diverse Auftritte im Rheinland.[11][14]

Sein Interesse für den Eurovision Song Contest wurde 1998, im Alter von acht Jahren, mit dem Auftritt von Guildo Horn geweckt, dessen Titel Guildo hat euch lieb bei dem Wettbewerb zu hören war.[9] Roman Lob bewarb sich bereits 2008 zusammen mit Axel Fischer, mit dem er unter dem Namen G12 P – Germany 12 Points den Titel When the Boys Come aufnahm, erfolglos für die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2008.[15]

Im Februar und März 2013 war er Jurymitglied in den Musikwettbewerben Unser Song für Malmö und Dein Song. Am 21. März 2013 wurde er in der Kategorie „Radio-Echo“ mit dem Musikpreis Echo ausgezeichnet.

Casting für den Song Contest[Bearbeiten]

Auftritte in Unser Star für Baku
Show Lied Originalinterpret
1. Ausscheidungsshow After Tonight Justin Nozuka
3. Ausscheidungsshow Easy Faith No More
4. Ausscheidungsshow Drops of Jupiter Train
5. Ausscheidungsshow Drive Incubus
6. Ausscheidungsshow (Viertelfinale) You Give Me Something James Morrison
Day by Day Rooftop Kingdom
7. Ausscheidungsshow (Halbfinale) Bad Day Daniel Powter
Use Somebody Kings of Leon
8. Ausscheidungsshow (Finale) Conflicted zuvor unveröffentlicht
Alone
Standing Still

Im Herbst 2011 bewarb sich Lob für die von der ARD und ProSieben ausgerichtete Castingshow Unser Star für Baku, der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2012. Er wurde für einen engeren Kandidatenkreis ausgewählt und trat in der ersten Fernsehshow mit dem Song After Tonight von Justin Nozuka auf. Der Originalsong platzierte sich nach der Ausstrahlung wieder in den deutschen Charts.

Schon vor dem Finale hat Lob als Favorit gegolten und konnte sich schließlich gegen Yana Gercke und Ornella de Santis durchsetzen. Lob gewann im Februar 2012 mit dem von Jamie Cullum, Steve Robson und Wayne Hector komponierten Titel Standing Still. Damit qualifizierte er sich für die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2012, der am 26. Mai 2012 in Baku stattfand. Er erhielt zudem einen Plattenvertrag bei Universal Music.

In den Online-Charts von iTunes und Amazon stieg der Titel Standing Still am Folgetag des Finales von Unser Star für Baku direkt auf dem ersten Platz ein.[16] Standing Still erreichte Platz 3 der deutschen Charts und konnte sich in der Schweiz und in Österreich platzieren. Am 13. April veröffentlichte Lob sein erstes Studioalbum Changes.[17]

Eurovision Song Contest 2012[Bearbeiten]

Als Vertreter eines der fünf größten EBU-Beitragszahler war Lob direkt für das Finale des Eurovision Song Contest 2012 qualifiziert. Er startete auf der Position 20 von 26 und trat mit einem schwarzen Hemd und weißem T-Shirt auf. Zudem mit seinem Markenzeichen, einer Mütze. Das Bühnenbild war schlicht gehalten.[18] Er erreichte mit 110 Punkten den achten Platz.

Stil[Bearbeiten]

Musik und Gesang[Bearbeiten]

Roman Lob (2013)

Lobs Musik ist generell von Rockmusik beeinflusst. Jedoch entschied er sich für sein Debütalbum auf Popmusik zu setzen, um kommerziell erfolgreicher zu sein. Lob veröffentlicht seine Songs in englischer Sprache und hat volles Mitspracherecht bei der Auswahl der Lieder. Er ergänzt: „Wenn ich etwas nicht will, sage ich es einfach. Ich finde es wichtig, mir treu zu bleiben.“[19] Bisher hat Lob drei Lieder, Day by Day, First Time und Changes, seines Albums selber geschrieben.[19]

Einflüsse[Bearbeiten]

Lob bezeichnet Xavier Naidoo als sein größtes musikalisches Vorbild: „Xavier Naidoo hat einfach die Stimme Deutschlands.“[9] Außerdem nennt er die Band Paramore als weiteren Einfluss.[9]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[20] Anmerkungen
DE AT CH
2012 Changes 9
(8 Wo.)
50
(1 Wo.)
81
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. April 2012
2014 Home Erstveröffentlichung: 25. Juli 2014

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[20] Anmerkungen
DE AT CH
2012 Standing Still
Changes
3
(22 Wo.)
40
(3 Wo.)
51
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2012
+150.000 Verkäufe, Auszeichnung: Gold
[21]
Alone
Changes
42
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2012
Conflicted
Changes
51
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Februar 2012
Call Out the Sun
Changes
Erstveröffentlichung: 31. August 2012
Nur als Download erhältlich
2014 All That Matters
Home
Erstveröffentlichung: 11. Juli 2014

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2013 Echo in der Kategorie Radio-ECHO für Standing Still

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. unser-star-fuer-baku.tv: Roman Lob: Roman Lob
  2. Rhein-Zeitung: Auf dem Weg zum Star: Roman Lob probt und probt, Neustadt/Köln, 15. Februar 2012
  3. Focus online: Roman Lob kurz vorgestellt, 17. Februar 2012
  4. Rhein-Zeitung: Kurt Beck will mit Roman Lob singen, 17. Februar 2012
  5. Kölnische Rundschau: Von der Werkstatt auf die Bühne, Dieter Krantz, 29. Februar 2012
  6. a b c Stern: „Unser Star für Baku“-Finalist Roman Lob: „Ich hab' das Ding noch lange nicht in der Tasche“, Jens Maier, 16. Februar 2012
  7. a b c d e eurovision.de: Roman Lob
  8. Rhein-Zeitung: Unser Star für Baku: Favorit Roman Lob hat das Talent vom musikalischen Opa Heinrich aus Rott gelernt, Neustadt, 10. Februar 2012
  9. a b c d e Zeitverlag: … Roman Lob: „Hast Du schon als Kind gesungen?“ (PDF; 1,3 MB), Zeit Leo, 3-2012, Malte Arkona, S. 21
  10. 1LIVE: Interview mit Simon Beeck, 17. Februar 2012
  11. a b Rhein-Zeitung: Bei Roman Lob drehen jetzt alle völlig am Rad, 25. Januar 2012
  12. Emergenza: Days of Despite
  13. Roman Lob singt nicht. In: General-Anzeiger, 7. Februar 2007, S. 6.
  14. Der Westen: Unser Star für Baku − Favorit Roman Lob glänzt mit eigenem Song, Essen, Björn Bowinkelmann, 10. Februar 2012
  15. showbiz.de: ESC-Vorentscheid: Roman Lob hat es 2008 schon einmal versucht, Kirsten Schlier, 7. Februar 2012
  16. USFB Shows
  17. Album Changes
  18. Bild: Sogar Lena drückt ihm die Daumen, aber …: Welche Chancen hat unser Roman Lob?, John Puthenpurackal, 26. Mai 2012
  19. a b Volksfreund: Ich bleib ich selbst – Roman Lob im TV-Interview, Trier, Frank Auffenberg, 27. Juli 2012
  20. a b Chartquellen: DeutschlandÖsterreichSchweiz
  21. Goldstatus, Roman Lob, 30. September 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roman Lob – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien