Roman Wick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Roman Wick Eishockeyspieler
Roman Wick
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. Dezember 1985
Geburtsort Zuzwil, Schweiz
Grösse 187 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #27
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 5. Runde, 156. Position
Ottawa Senators
Spielerkarriere
bis 2004 Kloten Flyers
2004–2006 Red Deer Rebels
2006 Lethbridge Hurricanes
2006–2010 Kloten Flyers
2010–2011 Binghamton Senators
2011–2012 Kloten Flyers
seit 2012 ZSC Lions

Roman Wick (* 30. Dezember 1985 in Zuzwil) ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit 2012 bei den ZSC Lions in der National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Roman Wick begann seine Karriere als Eishockeyspieler 2002 bei den Kloten Flyers, für die er bereits in der Jugend gespielt hatte. Bereits sein Vater, Marcel Wick, hatte für Kloten gespielt.[1] Für die Flyers spielte er zunächst zwei Jahre lang in der Nationalliga A, bevor er im NHL Entry Draft 2004 in der fünften Runde als insgesamt 156. Spieler von den Ottawa Senators ausgewählt wurde. Zwischen 2004 und 2006 ging der Flügelspieler in der Western Hockey League für die Red Deer Rebels und die Lethbridge Hurricanes aufs Eis, ehe er vor der Saison 2006/07 in die Schweiz zu seinem Ex-Club Kloten Flyers zurückkehrte, für den er bis 2010 spielte.

Am 13. Juli 2010 wurde seine Vertragsunterschrift zur Saison 2010/11 bei den Ottawa Senators aus der National Hockey League verkündet.[2] Wick erhielt in Ottawa einen Zweiwegvertrag für eine Saison und dadurch die Berechtigung ins Farmteam zu den Binghamton Senators in die American Hockey League beordert zu werden. Nach Absolvierung des Trainingslagers bei den Ottawa Senators wurde im September 2010 der Entschied gefällt, Wick als einer von 16 Spieler ins Farmteam nach Binghamton abzugeben.[3][4]

Ende Februar 2011 wurde Wick wieder in den Kader der Senators berufen und debütierte am 25. Februar 2011 in der National Hockey League.[5] Nach erneuter Abschiebung ins Farmteam gewann er in derselben Saison mit den Binghamton Senators den Calder Cup, die Meisterschaft der AHL.[6]

Nach sieben Einsätzen in der NHL kehrte Wick zur Saison 2011/12 zurück zu seinem Stammverein, den Kloten Flyers. Er unterzeichnete dort einen Dreijahresvertrag.[7] Seit knapp 2 Jahren spielt Roman Wick nun beim Stadt-Rivalen ZSC Lions.

International[Bearbeiten]

Für die Schweiz nahm Wick an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2003, sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2005 teil. Des Weiteren stand Wick im Aufgebot der Schweiz bei den A-Weltmeisterschaften 2008 und 2009. Wick nahm mit der Schweizer Nationalmannschaft auch an den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver teil. Er erreichte mit der Mannschaft dabei den achten Turnierrang. In fünf Spielen gelangen Wick fünf Scorerpunkte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 Kloten Flyers NLA 9 1 0 1 4 1 0 0 0 0
2003/04 Kloten Flyers NLA 20 1 1 2 2
2003/04 GCK Lions NLB 6 4 0 4 6
2004/05 Red Deer Rebels WHL 66 32 38 70 25 7 1 2 3 6
2005/06 Red Deer Rebels WHL 23 7 10 17 8
2005/06 Lethbridge Hurricanes WHL 38 14 17 31 20 6 4 3 7 6
2006/07 Kloten Flyers NLA 44 12 11 23 20 11 1 1 2 2
2007/08 Kloten Flyers NLA 50 12 15 27 46 4 1 2 3 2
2008/09 Kloten Flyers NLA 45 24 17 41 38 15 5 9 14 12
2009/10 Kloten Flyers NLA 37 15 16 31 46 10 4 6 10 8
2010/11 Ottawa Senators NHL 7 0 0 0 0
2010/11 Binghamton Senators AHL 70 20 22 42 28 21 4 5 9 6
2011/12 Kloten Flyers NLA 34 11 10 21 18 5 1 1 2 4
2012/13 ZSC Lions NLA 42 15 22 37 22 12 5 5 10 8
2013/14 ZSC Lions NLA 47 23 23 46 58 18 3 6 9 20
NLB gesamt 6 4 0 4 6
NLA gesamt 328 114 115 229 254 76 20 30 50 56
WHL gesamt 127 53 65 118 53 13 5 5 10 12
AHL gesamt 70 20 22 42 28 21 4 5 9 6
NHL gesamt 7 0 0 0 0

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM
2003 Schweiz WJC-U18 6 4 0 4 2
2005 Schweiz WJC-U20 6 1 3 4 0
2008 Schweiz WC 3 1 1 2 2
2009 Schweiz WC 6 2 2 4 2
2010 Schweiz Olympia 5 2 3 5 2
2012 Schweiz WC 7 1 1 2 0
Junioren gesamt 12 5 3 8 12
Herren gesamt 21 6 7 13 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eishockey: Roman Wick. sport aktuell, 19. Dezember 2007, abgerufen am 9. Juni 2011.
  2. Bulletin: Senators sign forward Roman Wick to entry-level contract. Ottawa Senators, 13. Juli 2010, abgerufen am 9. Juni 2011 (englisch).
  3. Senators camp now down to shortest strokes. Ottawa Senators, 29. September 2010, abgerufen am 9. Juni 2011 (englisch).
  4. 'Quality pieces' solid building block for B-Sens. Ottawa Senators, 30. September 2010, abgerufen am 9. Juni 2011 (englisch).
  5. Roman Wicks 8-Minuten-Debüt. Sport SF, 26. Februar 2011, abgerufen am 9. Juni 2011.
  6. Roman Wick gewinnt Calder Cup. Sport SF, 8. Juni 2011, abgerufen am 9. Juni 2011.
  7. Roman Wick zurück zu den Kloten Flyers. Kloten Flyers, 8. Juli 2011, abgerufen am 8. Juli 2011.