Romano Lemm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Romano Lemm Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Juni 1984
Geburtsort Dielsdorf, Schweiz
Grösse 182 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #67
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2001–2008 Kloten Flyers
2008–2010 HC Lugano
seit 2010 Kloten Flyers

Romano Lemm (* 25. Juni 1984 in Dielsdorf) ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit 2010 bei den Kloten Flyers in der National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Romano Lemm begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Kloten Flyers aus der Nationalliga A, für die er bereits in der Jugend gespielt hatte. Nachdem der Angreifer in der Saison 2000/01 sein Profidebüt in der Nationalliga B für den HC Thurgau gegeben hatte, stand Lemm erstmals in den Playoffs der Saison 2001/02 für die Kloten Flyers auf dem Eis. Nach acht Jahren bei den Flyers unterschrieb Lemm im Sommer 2008 einen Vertrag bei deren Ligarivalen HC Lugano, mit dem er in den Playoffs der Saison 2008/09 im Viertelfinale am späteren Meister HC Davos in der Best-of-Seven-Serie mit 3:4 scheiterte. Zur Saison 2010/11 kehrte Lemm zu den Kloten Flyers zurück. Er unterschrieb bei seinem Ursprungsverein einen Vertrag für vier Jahre.

Im Oktober 2011 wurde bekannt, dass Lemm einen gutartigen Hirnnerventumor[1] hat und sich einige Tage später einer Operation unterziehen musste.[2][3] Am 2. November 2012, nach über einem Jahr Pause, spielte Lemm sein erstes Spiel wieder bei den Flyers.[4]

International[Bearbeiten]

Für die Schweiz nahm Lemm an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 2001 und 2002, der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2003, sowie den A-Weltmeisterschaften 2005, 2006, 2007, 2008 und 2009 teil. Des Weiteren stand Lemm im Kader der Schweiz bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin und 2010 in Vancouver.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2000/01 Kloten Flyers Elite A Jr. 31 19 29 48 18
2000/01 HC Thurgau NLB 1 0 0 0 0
2001/02 Kloten Flyers Elite A Jr. 9 9 7 16 6
2002/03 Kloten Flyers NLA 40 4 3 7 12 5 2 1 3 2
2003/04 Kloten Flyers NLA 19 6 1 7 6
2004/05 Kloten Flyers NLA 44 9 16 25 6 51 2 1 3 2
2005/06 Kloten Flyers NLA 43 6 9 15 14 11 3 5 8 4
2006/07 Kloten Flyers NLA 44 17 14 31 20 11 4 3 7 20
2007/08 Kloten Flyers NLA 49 14 16 30 36 3 0 1 1 27
2008/09 HC Lugano NLA 19 4 7 11 2 7 0 1 1 0
2009/10 HC Lugano NLA 41 9 7 16 20 4 5 0 5 0
2010/11 Kloten Flyers NLA 41 9 11 20 60 16 1 5 6 10
2011/12 Kloten Flyers NLA 18 9 6 15 10
2012/13 Kloten Flyers NLA 24 2 6 8 6 5 0 2 2 4
Elite A Junioren gesamt 40 28 36 64 24
NLB gesamt 1 0 0 0 0
NLA gesamt 382 89 96 185 192 62 15 18 33 67

International[Bearbeiten]

Vertrat die Schweiz bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/-
2001 Schweiz U18-WM 7 1 5 6 4 +1
2002 Schweiz U18-WM 8 3 3 6 4 -1
2003 Schweiz U20-WM 6 0 0 0 2 +1
2005 Schweiz WM 7 1 3 4 0 -2
2006 Schweiz Olympia 6 2 0 2 8 ±0
2006 Schweiz WM 6 0 2 2 2 -2
2007 Schweiz WM 7 0 4 4 6 -2
2008 Schweiz WM 7 1 0 1 2 -1
2009 Schweiz WM 6 2 1 3 0 +1
2010 Schweiz Olympia 5 2 0 2 2 ±0
2010 Schweiz WM 7 0 0 0 2 -3
2011 Schweiz WM 4 0 1 1 2 ±0
Junioren gesamt 21 4 8 12 10 +1
Herren gesamt 48 8 11 19 24 -9

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Romano Lemm fällt 3 Monate aus. In: Schweizer Fernsehen vom 26. Oktober 2011
  2. Kloten für den Leader zu blass. In: Zürcher Unterländer vom 2. November 2011
  3. Silvan Schweizer: Auf dem Rückweg aus der Ungewissheit. In: Tages-Anzeiger vom 29. November 2011
  4. Philipp Muschg: Rückkehrer im Glück. In: Tages-Anzeiger vom 2. November 2012

Weblinks[Bearbeiten]