Ronald Fraser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ronald Fraser (* 11. April 1930 in Ashton-under-Lyne als Ronald Gordon Fraser; † 13. März 1997 in London) war ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Fraser kam zum Schauspielberuf während seines Militärdienstes bei den Seaforth Highlanders in Nordafrika. 1953 nahm er ein Schauspielstudium an der Royal Academy of Dramatic Art auf, wonach er zur Theatergruppe von Sir Donald Wolfit stieß.

1954 gab Fraser sowohl sein Debüt im Film als auch im Fernsehen. In den Folgejahren schien der kleine, gedrungene Schauspieler mit dem markanten Gesicht prädestiniert für Würdenträger der britischen Imperialmacht, die durch starke menschliche Züge gekennzeichnet waren. Vor allem seine Figur des Basil „Badger“ Allenby-Johnson in der Fernsehserie The Misfits machte ihn einem breiten Publikum bekannt.

Fraser spielte in den verschiedensten Genres von Satiren (Danach) und Abenteuerfilmen (Der Flug des Phönix) über Dramen (Schwester George muss sterben) und Kriegsfilme (Zu spät für Heldentum, Die Wildgänse kommen) bis hin zu Literaturverfilmungen und Komödien (Get Charlie Tully).

Im Fernsehen konnte man ihn u. a. neben Jeremy Irons im Mehrteiler Wiedersehen in Brideshead (nach Evelyn Waugh), der Jugendserie Die Fünf Freunde (nach Enid Blyton) sowie den Serien Mit Schirm, Charme und Melone und Die Abenteuer des jungen Indiana Jones sehen.

Von 1956 bis 1964 war Ronald Fraser mit der Schauspielerin Elizabeth Howe verheiratet.

Er starb am 13. März 1997 im Alter von 66 Jahren an inneren Blutungen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]