Ronald Pettersson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Ronald Pettersson Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. April 1935
Geburtsort Surahammar, Schweden
Todesdatum 6. März 2010
Sterbeort Göteborg, Schweden
Spitzname Sura-Pelle
Größe 183 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1952–1955 Surahammars IF
1955–1960 Södertälje SK
1960–1968 Västra Frölunda IF

Ronald Erik „Sura-Pelle“ Pettersson (* 16. April 1935 in Surahammar; † 6. März 2010 in Göteborg) war ein schwedischer Eishockeyspieler und -trainer. Auch als Fußballspieler war er erfolgreich.

Karriere[Bearbeiten]

Ronald Pettersson begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim Surahammars IF, für dessen Profimannschaft er von 1952 bis 1955 in der Division 1, der damals höchsten schwedischen Spielklasse, sowie der zweitklassigen Division 2 aktiv war. Anschließend wechselte er zum Södertälje SK, mit dem er in der Saison 1955/56 auf Anhieb den nationalen Meistertitel gewann. Er selbsterhielt 1960 den Guldpucken als bester Spieler Schwedens. Nach fünf Jahren verließ er Södertälje und spielte von 1960 bis zu seinem Karriereende 1968 für den Schwedischer Meister mit Västra Frölunda IF, mit dem er in der Saison 1964/65 ebenfalls Schwedischer Meister wurde. Seine Rückennummer 14 wurde vom Frölunda HC gesperrt und wird an keinen anderen Spieler mehr vergeben.

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere war Pettersson unter anderem als Nationaltrainer für die schwedische Nationalmannschaft sowie die Nationalmannschaft Norwegens tätig. 2004 wurde er in die IIHF Hall of Fame aufgenommen.

International[Bearbeiten]

Für Schweden nahm Pettersson an den Olympischen Winterspielen 1956 in Cortina d’Ampezzo, 1960 in Squaw Valley und 1964 in Innsbruck teil. Bei den Winterspielen 1964 gewann er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille. Zudem stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften 1955, 1957, 1958, 1959, 1961, 1962, 1963, 1965, 1966 und 1967. Bei der WM 1965 gewann er mit seiner Mannschaft die Bronze-, bei den Weltmeisterschaften 1963 und 1967 die Silber-, sowie bei den Weltmeisterschaften 1957 und 1962 die Goldmedaille. Als beste europäische Mannschaft wurde Schweden bei den WM-Erfolgen 1957 und 1962 ebenfalls Europameister.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1965 Schwedischer Meister mit Västra Frölunda IF
  • 1965 Schwedisches All-Star Team
  • 1966 Schwedisches All-Star Team
  • 1967 Schwedisches All-Star Team
  • 2004 Aufnahme in die IIHF Hall of Fame

International[Bearbeiten]

Fußball[Bearbeiten]

In der Saison 1960 absolvierte Pettersson 14 Spiele in der Fotbollsallsvenskan, der höchsten schwedischen Spielklasse im Fußball, für den IFK Göteborg.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. frolundaindians.com, "Sura-Pelle" Pettersson har avlidit