Rondador

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rondador

Der Rondador ist eine ecuadorianische Panflöte, die als Nationalmusikinstrument des Landes gilt.

Sie unterscheidet sich von den sonstigen Panflöten der Anden („Antaras“) wie der Siku dadurch, das zwischen den größer werdenden Hauptröhrchen jeweils immer ein kürzeres Hilfsröhrchen liegt, so dass ein sägeartiges Profil entsteht. Da die jeweils eine Terz tieferen Hilfsröhrchen mitgespielt werden, entsteht ein eigentümlich rauchiger Sound von zwei Röhrchen gleichzeitig. Die meisten Instrumente bestehen aus 20 bis 32 Röhrchen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Panflötenübersicht