Rorarii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.

Die Rorarii (lat.) waren im alten Rom leichte Truppen, welche aus den beiden letzten Zensusklassen ausgehoben waren.

Sie waren ohne Schutzwaffen, nur mit Wurfspießen und Schleudern versehen und wurden oft dazu verwendet, die Schlacht durch Tirailleurkämpfe einzuleiten, mussten sich dann aber hinter die Phalanx zurückziehen. Zu diesem Zweck stellten sich die dahinter folgenden Einheiten versetzt auf, was ein schnelles Entkommen vor der feindlichen Kavallerie ermöglichte. In der späteren Zeit der Republik traten an ihre Stelle die Velites und die Ferentarii.