Rory Sutherland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rory Sutherland bei der Tour de Beauce 2012

Rory Sutherland (* 8. Februar 1982 in Canberra) ist ein australischer Radrennfahrer.

Sutherland fuhr von 2001 bis 2004 bei der Nachwuchsmannschaft von Rabobank. In seinem erfolgreichsten Jahr 2004 wurde er australischer Meister im Straßenrennen der U23-Klasse und gewann jeweils eine Etappe bei der Thüringen-Rundfahrt und bei der Olympia's Tour. 2005 wechselte er dann zur Profimannschaft. Bei der Dänemark-Rundfahrt wird er im selben Jahr Gesamtdritter und gewinnt die Nachwuchswertung.

Ende des Jahres 2005 wurde bekannt, dass Sutherland während der D-Tour positiv auf Doping getestet wurde. Rabobank suspendierte in mit sofortiger Wirkung und er wurde ab dem 21. Dezember 2005 für 15 Monate gesperrt.

Seitdem er für das US-amerikanische Team Unitedhealthcare-Maxxis fährt, konnte er vor allem bei kleineren Rennen in den USA überzeugen. So gewann er beispielsweise drei Mal den Nature Valley Grand Prix.

Erfolge[Bearbeiten]

2004

  • AustralienAustralien Australischer Meister - Straßenrennen (U23)

2008

2009

2010

2012

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]