Rosa Crux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosa Crux
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Dark Wave, Avantgarde
Gründung 1984
Website http://www.rosacrux.org / youtube
Gründungsmitglieder
Olivier Tarabo
Aktuelle Besetzung
*Oliver Tarabo Gitarre, Gesang

Label: Trisol

Rosa Crux ist eine französische Musikformation aus dem Dark-Wave-Umfeld, die 1984 in Rouen gegründet wurde. Die Band vereint in ihren Werken Rockmusik mit neoklassischen Elementen. Charakteristisch sind zudem die liturgischen Texte und esoterischen Formeln in lateinischer Sprache sowie die aufwändig gestalteten Bühnenshows.

Rosa Crux Dance de la Terre

Ein Konzert von Rosa Crux ist eine Performance Darbietung, die unter Anderem den körperlichen Schmerz thematisiert.

Ein Glockenspiel, wie es auf einem Kirchturm üblich ist, gibt dem Schauspiel etwas Sakrales, mechanische Tambouren und Pauken, die direkt aus dem Atelier von Leonardo da Vinci zu kommen scheinen, etwas Mystisches. Dies spielt auf die Dualität der Paradoxen an. Es ist von Antonin Artaud inspiriert, der die Widersprüchlichkeit des Theaters anprangerte.

Die Gruppe bezeichnet ihren Stil als Dark Ritual, im Bereich Industrial. Sie steht dabei aber unter einem großen Einfluss der Musik der sakralen Kunst, da sie, wie zum Beispiel Virgin Prunes und The Moon lay Hidden Beneath a Cloud, das Ritual des Heidentums in der Szene ganz stark thematisiert.

Seit 2006 sind sie beim deutschen Label Trisol unter Vertrag.

Rosa Crux Bühnenshow
Rosa Crux am Wave Gothic Treffen 2007 in Leipzig

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1990: Livre 01: Eli-Elo (2 x 7")
  • 1991: Danse de la Terre (Mini-CD)
  • 1992: Livre 02: St. Ouen – The Profanations (7")
  • 1995: Proficere (CD)
  • 1998: Noctes Insomnes (CD)
  • 2002: In Tenebris (CD)
  • 2008: Lvx In Tenebris Lvcet (CD+DVD)

Weblinks[Bearbeiten]