Rosa californica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosa californica
Rosa californica

Rosa californica

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Rosoideae
Gattung: Rosen (Rosa)
Art: Rosa californica
Wissenschaftlicher Name
Rosa californica
Cham. & Schltdl.

Rosa californica, die Kalifornische Hecken-Rose, wird als Gruppe nah verwandter Arten angesehen.[1] Sie wachsen wild im Westen der USA, von Oregon bis Niederkalifornien auch an trockenen und kalten Standorten.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind Sträucher, die durch Wurzelschösslinge oft ein Dickicht stark bewehrter Triebe ausbilden und Wuchshöhen von bis zu 2 Metern erreichen und sich dann über mehrere Quadratmeter ausdehnen. Die leicht duftenden, dunkelrosa Blüten haben einen Durchmesser von 4 cm und erscheinen im Juni sehr reich und blühen dann vereinzelt nach, sodass an der gleichen Pflanze Blüten und Hagebutten zu beobachten sind. Die Hagebutten sind rot und rundlich mit einem Durchmesser von etwa 1 Zentimeter.

Sonstiges[Bearbeiten]

Bis auf vereinzelten Befall mit Sternrußtau gilt Rosa californica als sehr widerstandsfähig.

Referenzen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Charles & Brigid Quest-Ritson: Rosen: die große Enzyklopädie / The Royal Horticultural Society; Übersetzung durch Susanne Bonn; Redaktion: Agnes Pahler; Starnberg: Dorling Kindersley, 2004, S. 75, ISBN 3-8310-0590-7

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinrich Schultheis: Rosen: die besten Arten und Sorten für den Garten, S. 142, Ulmer: Stuttgart 1996, ISBN 3-8001-6601-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rosa californica – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien