Rosa davidii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosa davidii
Rosa davidii1ANLU.jpg

Rosa davidii

Systematik
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Rosoideae
Gattung: Rosen (Rosa)
Untergattung: Rosa
Sektion: Cinnamomae
Art: Rosa davidii
Wissenschaftlicher Name
Rosa davidii
Crép.

Rosa davidii, auch Davids Rose genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Rosen (Rosa) innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Rosa davidii bildet einen winterharten Strauch, der Wuchshöhen von 1,5 bis 4 Metern erreicht. Die schmalen, unpaarig gefiederten Laubblätter sind einschließlich des Blattstieles 7 bis 14 Zentimeter lang und bestehen meist aus sieben oder neun - selten aus fünf oder elf - Fiederblättchen.

Rosa davidii blüht einmal und relativ spät. In lockeren doldigen Blütenständen stehen vier bis zwölf Blüten zusammen. Die zwittrigen, leicht süß duftenden Blüten sind einem Durchmesser von etwa 2 bis 4 Zentimetern radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die besitzen fünf freien Kelchblätter sind laubblattähnlich. Die fünf freien Kronblätter sind rosafarben häufig mit einem „hellen Fleck“. Es sind viele „goldene“ Staubblätter vorhanden. Entlang der Zweige hängen die bei Reife im Herbst scharlachroten Hagebutten, die bei einer Länge von 1,8 bis 2,5 Zentimetern sowie einem Durchmesser von 1 bis 1,5 Zentimetern flaschenförmig sind. Auf den Hagebutten sitzen noch die aufrecht stehenden Kelchblätter.

Vorkommen[Bearbeiten]

Sie gedeiht in Höhenlagen von 1600 bis 3000 Metern in den zentralen und westlichen chinesischen Provinzen Gansu, Ningxia, Shaanxi, Sichuan sowie Yunnan.

Systematik[Bearbeiten]

Sie wurde erstmals von Père David gesammelt. Die Erstbeschreibung von Rosa davidii erfolgte 1874 durch François Crépin.

Von Rosa davidii wurden mehrere Varietäten beschrieben:

  • Rosa davidii Crép. var. davidii
  • Rosa davidii var. elongata Rehder & E.H.Wilson
  • Rosa davidii var. pungens Focke
  • Rosa davidii var. subinermis Focke

Literatur[Bearbeiten]

  • Charles & Brigid Quest-Ritson: Rosen: die große Enzyklopädie/The Royal Horticultural Society; Übersetzung durch Susanne Bonn; Redaktion: Agnes Pahler; Dorling Kindersley, Starnberg 2004, S. 114, ISBN 3-8310-0590-7

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rosa davidii – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien