Rosario Candela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auch Brooklyn hat ein "Bügeleisen": 47 Plaza Street West von Rosario Candela

Rosario Candela (* 7. März 1890 in Montelepre, Sizilien; † 3. Oktober 1953 in Mount Vernon (New York)) war ein italo-amerikanischer Architekt.

Seine Eltern waren Josephine Pizzurro und Michele Candela, ein Stuckateur.

Rosario Candela reiste 1906 in New York ein,[1] ging dann jedoch zum Studieren zurück nach Sizilien und kehrte 1909 zurück in die USA.[2]

Die Columbia University nahm Rosario auf und 1915 machte er seinen Abschluss in Architektur.[3] Anschließend arbeitete Candela zunächst kurz als Zeichner für den in Palermo geborenen Architekten Gaetan Ajello.[3] Nach einem weiteren kurzen Zwischenspiel im Büro von Frederick Sterner gründete Candela 1920 seine eigene Firma. Sein erster großer Auftrag war ein Wohnhaus an der Ecke West 92nd Street und Broadway.[4] Im Laufe der nächsten fünf Jahre entwarf Candela eine Reihe von Wohngebäuden an der Upper West Side.[4]

Seine wichtigsten Arbeiten schuf Candela in der zweiten Hälfte der 1920er, als er zahlreiche Wohngebäude in der Upper East Side entwarf.[5] Im Jahr des Börsencrashs 1929 wurden von 27 Entwürfen nur 12 vollendet, darunter die Gebäude 740, 770 und 778 Park Avenue sowie 834 und 1040 Fifth Avenue.[5]

Werke[Bearbeiten]

  • Rosario Candela: The Military Cipher of Commandant Bazeries — An Essay in Decrypting. Cardanus Press, New York 1938.
  • Rosario Candela: Isomorphism and Its Applications in Cryptanalytics. Cardanus Press, New York 1946.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. U.S. Immigration Service. List or Manifest of Alien Passengers for the U.S. Immigration Officer at Port of Arrival (Ship Manifest), Immigration Service Form 500 B. S.S. Napolitan Prince sailing from Palermo on October 22 and November 12, 1906 and arriving in Port of New York on November 08 and November 27, 1906? That would mean the trip back from NYC took only 4 days. American Family Immigration History Center (Ellis Island Archives) posted this manifest online
  2. Oder gab es einen Namensvetter?
  3. a b Christopher Gray: Apartments by Candela: Grandest of the Grand. In: The New York Times. 11. September 1988. Abgerufen am 21. Februar 2007.
  4. a b Andrew Alpern: The New York Apartment Houses of Rosario Candela and James Carpenter. Acanthus Press, New York 2001, ISBN 0-926494-20-1. Excerpted from book review by Carter B. Horsley
  5. a b Christopher Gray: A Renowned Architect's Less Renowned Designs. In: The New York Times. 5. Februar 2006. Abgerufen am 18. Oktober 2013.