Rose Francine Rogombé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rose Francine Rogombé (* 20. September 1942 in Lambaréné, Äquatorialguinea) ist eine Politikerin aus Gabun. Sie war vom 10. Juni bis zum 16. Oktober 2009 Präsidentin von Gabun.

Leben[Bearbeiten]

Rogombé wurde 1942 in Lambaréné, Gabun, geboren. Nach ihrer Schulzeit studierte sie Rechtswissenschaften in Frankreich und wurde Rechtsanwältin. Rogombé arbeitete in den 1980er Jahren im Ministerium für Frauenrechte und Menschenrechte.[1] Rose Francine Rogombé ist Mitglied der Partei Parti Démocratique Gabonais (PDG). Im Februar 2009 wurde sie zur Senatspräsidentin in Gabun gewählt.[2] Im Juni 2009 wurde sie nach dem Tod des Präsidenten Omar Bongo interimistische Präsidentin von Gabun.[3] Ihr Nachfolger im Amt wurde im Oktober 2009 Ali-Ben Bongo Ondimba.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gabonnews: Parlement: Rose Francine Rogombé à la tête de la chambre haute pour six ans (französisch)
  2. Gabonews:Rose Francine Rogombé, du prétoire au perchoir (französisch)
  3. BBC News:Gabon appoints interim president

Weblinks[Bearbeiten]