Rose Jerotich Kosgei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rose Jerotich Kosgei (* 22. August 1981) ist eine kenianische Langstreckenläuferin.

Im Juniorinnenbereich wurde sie 1997 Weltmeisterin im Crosslauf und 2000 Vizeweltmeisterin über 1500 m.

Ende der 2000er Jahre meldete sie sich bei Straßenläufen zurück. 2009 wurde sie Achte beim RAK-Halbmarathon und stellte beim Prag-Halbmarathon mit 1:09:03 h einen Streckenrekord auf.[1] Einem dritten Platz beim Freihofer’s Run for Women folgte im Sommer der Sieg beim New York Mini 10K in 32:43 min.[2]

2010 verteidigte sie ihren Titel beim Prag-Halbmarathon.[3]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Course records fall in Prague – Prague Half Marathon report. 28. März 2009
  2. IAAF: Kosgei triumphs over 10km in New York. 7. Juni 2009
  3. IAAF: Kenyan double in Prague… Kosgei defends her title. 27. März 2010