Rose Lee Maphis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rose Lee „Rosalie“ Maphis (* 29. Dezember 1922 in Baltimore, Maryland, als Rose Lee Schetrompf) ist eine US-amerikanische Country-Musikerin. Maphis war mit ihrem Mann Joe Maphis eines der bekanntesten Ehepaare in der Countryszene der 1950er- und 1960er-Jahre.

Leben[Bearbeiten]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten]

Rose Lee Maphis wurde 1922 in Maryland auf einer Farm geboren. Schon früh zeigte sie ein Interesse an der Musik und begann mit 15 Jahren im lokalen Radio in Hagerstown, Virginia, als Teil der Saddle Sweethearts ihre Karriere. Diese Gruppe zog um 1938 nach St. Louis, Missouri, wo sie auf KMOX auftrat und Mitglied des Old Fashioned Barn Dances wurde.

Karriere[Bearbeiten]

In den 1940er-Jahren wechselte Maphis zum Old Dominion Barn Dance in Richmond, Virginia, wo sie Joe Maphis kennenlernte, der ebenfalls in dieser Show auftrat. Jedoch zog Joe nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem er als Soldat gekämpft hatte, nach Chicago. Nach seiner Rückkehr 1947 begannen Rose Lee und Joe gemeinsam aufzutreten und unternahmen zusammen Tourneen. 1951, nachdem sie nach Los Angeles gezogen waren, heirateten sie und begannen zwei Jahre später, erste Platten einzuspielen. Ihr 1954 aufgenommener Titel Dim Lights, Thick Smoke (and Loud, Loud Music) ist heute ein Klassiker des Honky Tonk. Währenddessen war das Ehepaar Gast in fast allen wichtigen Country-Shows der Westküste geworden, wie z.B. der Town Hall Party, dem Hometown Jamboree und in Tex Ritters TV-Show Ranch Party.

Während Joe als Musiker immer mehr Popularität erhielt, zog Rose Lee sich mehr aus dem Geschäft zurück und kümmerte sich um die Familie. 1961 veröffentlichte sie ihr erstes Soloalbum und nahm mit ihrem Mann sowie den Blue Ridge Mountain Boys das Bluegrassalbum Rose Lee & Joe Maphis auf. In den folgenden Jahren veröffentlichten sie gemeinsam immer wieder Alben und traten auf.

1968 zogen Joe und Rose Lee nach Nashville, wo sie einige Jahre aus der Musikszene verschwanden, bis ihr jüngster Sohn Jody zusammen mit seinem Vater 1971 das Album Guitaration Gap veröffentlichte. Rose Lee und Joes Album Dim Lights, Thick Smoke erschien 1978 und es folgten zwei weitere Alben. Nach Joe Maphis' Tod an einem Tumor beendete Rose Lee ihre Karriere und arbeitete fortan im Opryland, der Heimat der Grand Ole Opry.

Diskographie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Alle Singles wurden zusammen mit Joe Maphis eingespielt.

Jahr Titel Anmerkungen
Columbia Records
Honky Tonk Down Town / The Parting of the Way
1959 Fire On the Strings / I Love You Deeply A-Seite nur von Joe Maphis
I’m Willin’ To Try / Let’s Pull Together
Mosrite Records
Send Me Your Love A.P.O. / Write Him A Letter
Tunin’ Up For The Blues / A Lifetime of Love
Country Girl Courtship / Pickin’ and Guitin’
Starday Records
Hoot’n Annie / Remember I’m Just As Close As the Phone
Hot Time in Nashville / I’ve Got To Take You Home
Your Little Black Book / Don’t Pass Me By
Ridin’ Down Ole 99 / Turn On The Bright Lights
Chart Records
1969 Gee Aren’t We Lucky / Guitar Happy
1970 Run That By Me One More Time / I Don’t Care
1971 Slippin’, Pickin’, Fiddlin’ / If I’m Gonna Have Your Lovin’

Alben[Bearbeiten]

  • 1961: Rose Lee Maphis
  • 1962: Rose Lee & Joe Maphis (mit Joe Maphis und den Blue Ridge Mountain Boys)
  • 1964: Mr. and Mrs. Country Music (mit Joe Maphis)
  • 1964: Hootenanny Star
  • 1978: Dim Lights, Thick Smoke (mit Joe Maphis)
  • 1979: Boogie Woogie Flattop Guitar Pickin’ Man (mit Joe Maphis)
  • 1980: Honky Tonk Cowboy (mit Joe Maphis)

Weblinks[Bearbeiten]