Rosmalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosmalen
Flagge des Ortes Rosmalen
Flagge
Wappen des Ortes Rosmalen
Wappen
Provinz Nordbrabant
Gemeinde ’s-Hertogenbosch
Fläche
 – Land
 – Wasser
31,25
30,89
0,36
Einwohner 31.219
Koordinaten 51° 43′ N, 5° 22′ O51.7166666666675.3666666666667Koordinaten: 51° 43′ N, 5° 22′ O
Vorwahl 073
Postleitzahlen 5240-5249
Lage von Rosmalen in den Niederlanden
Lambertus-Kirche in Rosmalen
Lambertus-Kirche in RosmalenVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Bild1

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Rahmen unnötig

Rosmalen ist eine Ortschaft in der Gemeinde ’s-Hertogenbosch in den Niederlanden mit rund 31.000 Einwohnern.

Die erste Urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 815.[1] Bis zu seiner Eingemeindung nach ’s-Hertogenbosch 1996 war Rosmalen eine eigenständige Gemeinde.[2]

In Rosmalen findet seit 1990 das ATP ’s-Hertogenbosch-Tennisturnier und seit 1996 das WTA ’s-Hertogenbosch-Tennisturnier statt, das einzige Rasentennis-Turnier der Niederlande. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Turniergelände findet sich das Autotron-Automuseum.[3]

Verkehr[Bearbeiten]

Rosmalen ist über die Bahnstrecke Tilburg–Nijmegen an das niederländische Eisenbahnnetz angeschlossen. Der Bahnhof Rosmalen ist der zweitmeist frequentierte Bahnhof der Stadt ’s-Hertogenbosch.

Die niederländischen Autobahnen A2 und A59 haben Ausfahrten in Rosmalen.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rosmalen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dorpstraat69.nl (niederländisch), abgerufen am 8. Mai 2009
  2. Ad van der Meer und Onno Boonstra. Repertorium van Nederlandse gemeenten 1812-2006. (PDF, 1,5 MB) (niederländisch), abgerufen am 8. Mai 2009
  3. TOPSHELF Open (englisch), abgerufen am 13. Juni 2013